Der Liebesplan/Plan Coeur

Plan Coeur ist eine französische Dramaserie aus dem Jahr 2018 mit insgesamt 14 Folgen a 30 Minuten in 2 Staffeln.

Thema: Zwei Frauen mieten heimlich für ihre Freundin einen Callboy

©️ Netflix

Nachdem ich die Lust entwicklet hatte, wieder mehr in europäischen Gefilden nach Serien zu schauen, kam ich auf diese Serie und begann spontan das Sichten, ohne eine Ahnung zu haben was mich erwarten würde.

Worum geht es in Plan Coeur?

Drei Freundinnen gehen zusammen durch Dick und Dünn. Nach einer schmerzhaften Trennung scheint Elsa einfach nicht über ihren Ex hinweg zukommen. Um ihrer Freundin zu helfen, mieten sie für sie einen Callboy, der sie auf anderen Gedanken bringen soll. Da Elsa von dem Plan jedoch nichts weiß, lässt sie sich komplett auf ihn ein und der gut gemeinte Gedanke geht nach hinten los.

Offizieller Trailer

Lohnt sich die Serie?

Obwohl die Serie inhaltlich wenige Überraschungen bietet, unterhält sie stetig kurzweilig. In diesem Fall ist es weniger eine Frage, ob der Inhalt interessant ist, sondern viel mehr wie sie umgesetzt wurde.

Die Charaktere sind durchweg interessant und äußerst sympathisch gestaltet. Die drei Freundinnen stehen dabei immer wieder im Fokus des Ganzen. Ihre Freundschaft ist äußerst unterhaltsam und bietet einige lustige Szenen.

Der Callboy erscheint tatsächlich sehr anständig. Trotz seiner Profession verpasst ihm die Serie eine glaubwürdige Hintergrundgeschichte, die tatsächliche glaubhaft wirkt.

Ein weiteres Highlight ist der Männerfreundeskreis inklusive des bösen Ex. Die Jungs bieten einige Lacher und haben wirklich schöne direkte Gespräche.

Der französische Humor findet sich immer wieder in der Serie. Da das genau meinem Geschmack entspricht, bin ich durchwegs auf meine Kosten gekommen.

Die Geschichte gestaltet sich sehr schön und bietet auch einige romantische Momente. Mir hat vor allem die weibliche Hauptfigur gefallen. Ihr Handeln wirkt komplett natürlich und realistisch. Tatsächlich würde ich behaupten, dass jeder Mensch sich so verhalten würde wie sie.

Fazit

Die Serie bietet einige schöne Momente und setzt die Geschichte gelungen um. Die Ausstattung und die Drehorte bewegen sich auf einem schönen europäischen Niveau. Wer schon einmal in Frankreich war, wird sich gleich an das klassische Flair erinnert fühlen. Da ich die Sprache liebe, fühlte ich mich wunderbar aufgehoben und habe es als Vokabeltraining wunderbar genutzt. Da mir die zweite Staffel ebenfalls gefallen hat, gebe ich überzeugende 8/10 Punkte.

Plan Coeur eignet sich wunderbar für Fans romantischer Komödien wie auch Türkisch für Anfänger und The Secret Life of My Secretary.

Interessierte können die Serie auf Netflix sichten.

Darsteller: Tom Dingler (For Sarah) als Matthieu, Joséphine Draï (Ma pire angoisse) als Emilie, Zita Harrot (T.A.N.K.) als Elsa, Guillaume Labbé (Hôtel de la plage) als Maxime, Yvan Naubron (CMIV) als Roman, Sabrina Ouazani (Rupture mode d‘emploi: La série) als Charlotte, Marc Ruchmann (Le Chalet) als Jules, Syrus Shahidi (Addict) als Antoine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s