My Husband Won’t Fit 夫のちんぽが入らない/

My Husband Won‘t Fit ist eine japanische Dramaserie aus dem Jahr 2019 mit insgesamt 10 Folgen a 60 Minuten.

Thema: Eine Ehekrise ergibt sich aus der Unfähigkeit miteinander zu schlafen

©️ Fuji TV

Obwohl mich die Serie am Anfang nicht angesprochen hat, überzeugte mich die permanente Werbung von Netflix dann doch. Für jeden Leser sei gesagt, dass es heute einige wenige Spoiler gibt.

Worum geht es in My Husband Won‘t Fit?

Kumiko ist eine junge Studienanfängerin, die zum Studium vom Dorf in die Großstadt zieht. Kaum angekommen, lernt sie ihren lebenslustigen Mitbewohner Kenichi kennen. Beide verstehen sich auf Anhieb und beginnen eine glückliche Beziehung. Trotz des Problems, dass sie nicht miteinander schlafen können, heiraten sie. Da sie ihre sexuellen Probleme nicht gelöst bekommen, geraten sie nach und nach in eine Ehekrise.

Offizieller Trailer

Lohnt sich die Serie?

Die Serie bedient sich dem klassischen japanischen Stil. Nüchtern und schonungslos ehrlich wird die ganze Situation betrachtet. Dabei erscheinen die beiden Hauptcharaktere von Beginn an ungemein sympathisch und harmonisch. Ihr lockerer Umgang überzeugt und schildert ihre Beziehung glaubhaft.

Das Drama fokussiert sich mehr auf die Figuren als auf die Kulissen. Man erlebt zum Großteil die weibliche Sicht der Dinge. Auch wenn ihr Handeln an einigen Stelle menschlich erscheint, erbittet man sich oftmals eine stärkere Kommunikation mit ihrem Ehemann. Wenn man sich jedoch mit der japanischen Gesellschaft auseinandersetzt, stellt man schnell fest, dass es untypisch ist Probleme direkt zu besprechen. Lieber werden diese mit einem selbst ausgemacht oder über zehn Ecken angesprochen. Dieses Problem zeigt die Serie wunderbar auf.

Ein weiterer Punkt ist ihre undankbare Arbeit als Lehrerin. Im Laufe der Serie empfand ich es als schade, dass sie sich von ihrem Beruf abwendet. Immerhin hatte sie eine wirklich schlimme Klasse, die kaum einer bewältigt bekommen hätte.

Kenichi wirkt in vielen Momenten wie der absolute Traummann. Das einzige Problem ist sein Umgang mit den sexuellen Problemen in der Ehe. Auch er meidet das Gespräch und sucht sich Alternativen. Das ist äußerst tragisch mit anzusehen und wirkt beinahe lächerlich, wenn er sie verlässt, weil sie auf ähnliche Gedanken gekommen ist.

Die Darstellung des Ganzen ist aber durchaus gelungen und sehenswert. Beim Lesen des Inhaltes wirkt die Serie erst komisch, doch mutet sie durchgängig ernst an und setzt sich mit einem ernsthaften Problem auseinander. Die Musik ist wunderbar eingesetzt, um die Stimmung noch weiter zu verstärken. Übrigens waren die Nebencharaktere der Serie wenig interessant für mich.

Fazit

Insgesamt betrachtet gestaltet sich die Serie als äußerst kurzweilig und sehenswert. Das Thema ist originell und die Erzählung dessen weiß zu überzeugen. Die Darsteller machen ihre Arbeit gut und vermitteln eine starke bestehende Chemie. Deswegen gebe ich insgesamt 7/10 Punkte.

My Husband Won‘t Fit eignet sich wunderbar für Freunde gesellschaftskritischer Dramen wie auch Love and Fortune und Love Affairs in the Afternoon.

Interessierte können die Serie auf Netflix streamen.

Darsteller: Nakamura Aoi (Diary, Bookshelf Restaurant) als Kenichi, Ishibashi Natsumi (Voice 110 Emergency Control Room, Tourist) als Kumiko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s