Serienoase-Podcast

SO 020. Das Königreich der Katzen

Spoiler Alarm | Japan 2002 | Film

Von pubertierenden Jugendlichen, sprechenden Katzen und eigenen Anime-Erfahrungen

In den vergangenen Jahrzehnten konnte sich das japanische Studio Ghibli dank seiner hochwertigen Anime-Produktionen einen allseits bekannten Namen machen. Erfolgreiche Filme wie Chihiros Reise ins Zauberland und Prinzessin Mononoke sind die bekanntesten Produktionen, die sogar Zuschauern ein Begriff sind, die keine Animationsfilme schauen.

In unserem Filmpodcast sprechen Max und Carli über Das Königreich der Katzen. Der Film basiert auf dem Manga Baron: Neko no Danshaku (バロン 猫の男爵, dt. „Baron: Katzenbaron“) von Aoi Hiiragi und basiert wiederum auf Stimme des Herzens – Whisper of the Heart, der 1995 ebenfalls als Animefilm erschienen ist. Dieser ist mittlerweile ebenfalls auf Netflix zu sehen.

Max und Carli sprechen ganz entspannt über den Film und die Lehren, die sie aus ihm gezogen haben. Dabei kommen sie auch auf ihre bisherigen, jedoch übersichtlichen, Anime-Erfahrungen zu sprechen.

An dieser Stelle ein Podcast-Tipp von uns:

Der Märchenonkel-Podcast hat sich kürzlich der Frage gewidmet: Ist Studio Ghibli das Disney Japans? Da das Thema selbst so umfangreich ist, dient der Podcast eher als kleiner Denkanstos für eigene Überlegungen. Hört doch einfach einmal rein! 😁

Ein Gedanke zu „SO 020. Das Königreich der Katzen“

Kommentar verfassen