Bonus, Carlis Freitagsliste

Serienmittwoch #137: Lieblingsschauspielerinnen

Mit einem Tag Verspätung beantworte ich Corlys aktuelle Frage:

Das sind meine Lieblingsschauspielerinnen in ungeordneter Reihenfolge:

Olivia de Havilland

Seitdem ich ein Kind war, liebe ich es Klassiker zu schauen. Insbesondere alle Produktionen aus der Zeit des Classic Hollywood. Eine Schauspielerin, die mich in dieser Zeit besonders begeistert hat, ist Olivia de Havilland. Ich liebe ihre Filme und ihre vielseitige Darstellung. Sie spielt auch die Hauptrolle in einem meiner Lieblingsfilme namens Die Erbin (The Heiress, 1949). Neben zahlreichen Abenteuer-Produktionen mit Errol Flynn sollte man mit ihr auf jeden Fall Vom Winde verweht (Gone with the Wind, 1939) und Meine Cousine Rachel (My Cousin Rachel, 1952) gesehen habe. Allein in den 1940-60er Jahren findet man zahlreiche spannende Produktionen, die einer Sichtung würdig sind.


Meryl Streep

Eine Ikone des New Hollywood ohne Zweifel ist Meryl Streep. Ich liebe ihre Filme. Sie sind so vielseitig und grandios gespielt. Ihr Talent ist immer wieder aufs Neue erkennbar und es macht Spaß ihre Filme zu Sichten. Dabei ist das Spektrum unausschöpflich und reicht von lustig bis traurig über tatenreich. Es würde den Rahmen sprengen alle sehenswerten Produktionen mit ihr aufzuzählen, weil es einfach Zuviele sind und auch immer weitere hinzukommen. Dennoch möchte ich meine Lieblinge mit ihr nicht verschweigen: Die durch die Hölle gehen (The Deer Hunter, 1978), Holocaust (1978), Kramer gegen Kramer (Kramer vs. Kramer, 1979), Am wilden Fluß (The River Wild, 1994), Mamma Mia (2008) und Into the Woods (2014). Sobald ich sehe, dass ein neuer Film mit ihr erscheint, überlege ich wirklich ihn zu Sichten.


Winona Ryder

Ich bin ein Fan von Winona Ryder seit meiner frühen Jugend und war seitdem auch immer treu. Mal abgesehen davon, dass sie in zwei von meinen drei Lieblingsfilmen die Hauptrolle spielt, schaue ich ihr gerne zu. Insbesondere in der Zeit der 1980er bis 2000er fand ich ihre Rollenauswahl immer klasse und schaute ihre Filme immer gerne. Meine liebsten Filme mit ihr sind Lethal Attraction (Heathers, 1989) und Reality Bites (1994). Zudem lohnen sich noch Klassiker wie Dracula (1992), Edward mit den Scherenhänden (Edward Scissorhands, 1990), Alien 4 (1997) und Black Swan (2010).


Rachel McAdams

Eine Schauspielerin der neueren Generation, die ich unheimlich schätze, ist Rachel McAdams. Ich liebe ihr Spiel und ihre natürliche Ausstrahlung. Zudem wählt sie ihre Filme immer vielseitig und spannend aus. Sobald ich sehe, dass sie im Cast ist, wird der Film für mich interessant. Meine liebsten Produktionen mit ihr sind Familie Stone (The Family Stone, 2005), State of Play (2009) und Game Night (2018). Zudem lohnt sich das Sichten von Wie ein einziger Tag (The Note Book, 2004), Girls Club (2004) und Sherlock Holmes (2009/11).


Temporäre Lieblinge

Die vier genannten Damen sind tatsächlich meine festen Lieblingsschauspielerinnen. Ich bin da auch gesetzt und habe wenig Rotation. Jedoch vermögen es auch einige Kolleginnen mich zu begeistern, die ich gerne sehe, aber noch nicht als absolutes Muss ansehe. Dabei ändert sich die Auswahl gerne mal. Aktuelle Beispiele dafür wären

  • Emma Roberts (Nerve, Wir sind die Millers)
  • Lily James (Stolz & Vorurteil & Zombies, Cinderella)
Bonus, Carlis Freitagsliste

ERGOTHEK: Die 5 besten Serienmomente

Bei diesem tollen Thema muss ich Gina doch unterstützen und meinen Senf dazugeben. In Anbetracht der Tatsache, dass ich unheimlich viele Serien schaue, ist die Wahl alles andere als leicht. Deswegen muss ich mein Oberstübchen ordentlich durchforsten, um auch ja die richtige Wahl treffen zu können. Ich bemühe mich alle Momente in Erinnerung zu rufen, die mich geflasht haben, ob positiv oder negativ ist dahingestellt.

Platz 5: What’s Wrong With Secretary Kim?

Nachdem Sekretärin Kim ihre Kündigung einreicht, lässt ihr arroganter Boss Yeong Joon nichts unversucht, um sie zum bleiben zu überreden. Dabei schlägt er ein wenig über die Strenge, in dem er ihr einen ganzen Freizeitpark zu Füßen legt.

Platz 4: Supernatural

Tatsächlich beziehe ich mich hierbei auf die amüsanten Jubiläumsepisoden, die immer wieder legendär erscheinen, da sie mit Meta-Ebenen arbeiten wie bei der Musicalfolge, der Zeitschleife oder wie sie als Schauspieler eine Serie namens „Supernatural“ drehen müssen.

Platz 3: Skins UK

Ein Moment, der mich absolut kalt erwischt und im Schock zurück gelassen hat, ist der Tod von Freddy. Der kam komplett unerwartet und strotzte nur so von Brutalität. Die Wirkung war extrem und gehört für mich dadurch zu einem perfekt inszenierten Serienmoment.

Platz 2: While You Were Sleeping

Da Jae Chan seine Erinnerung an seinen Traum nicht loslässt, beschließt er zu handeln. Um der Zukunftsvision zu entkommen, rammt er das Auto von Yu Beom und baut einen Unfall. Dadurch wurde der Tod von Hong Ju und Won Tak verhindert. Als er die Situation erklärt, glaubt Hong Ju ihm sofort und bedankt sich trotz ihrer Feindschaft mit einer intensiven Umarmung.

Platz 1: The Legend of the Blue Sea

Nachdem Dam Ryung abgelenkt wurde, machen die Söldner Jagd auf die Meerjungfrau im Schutze der Nacht. Um Seo Hwa zu retten, kämpft Dam Ryung mit ihnen. Dabei wird er von einer Art Harpune in den Rücken getroffen, stürzt ins Wasser und stirbt. Da Seo Hwa nicht ohne ihn Leben kann, stößt sie die Harpune während sie ihn innig umarmt in ihren Bauch und stirbt ebenfalls. Beide treiben als ewig Liebende auf den Meeresboden.

Weitere ehrenwerte Nennungen, die es in die engere Wahl geschafft haben, sind:

Healer Der erste heimliche Kuss auf dem Dach.

Love/Hate Darren wird erschossen.

Hart of Dixie Das Cast singt gemeinsam einen Abschiedssong.

American Horror Story: Murder House Tates Amoklauf

Preacher: Die explodierenden Humperdoos

Bonus, Carlis Freitagsliste

ERGOTHEK: Die 5 liebsten, männlichen Seriencharaktere

Auch bei Ginas zweiter Runde darf ich nicht fehlen. Da ich so eine ähnliche Frage bereits in meiner Mai-Challenge hatte, war das antworten nicht schwer.

Hier also meine Auswahl:

(5) Lee Young Joon aus: What’s Wrong With Secretary Kim?

©️TvN Park Seo Joon


(4) Cassidy aus: Preacher

©️AMC Joseph Gilgun


(3) Jung Jae Chan und Han Woo Tak aus: While You Were Sleeping

©️SBS Jung Hae In und Lee Jong Suk


(2) Spike aka William The Bloody aus: Buffy The Vampire Slayer

©️WB James Marsden


(1) Dean Winchester aus: Supernatural

©️WB Jensen Ackles

Bonus, Carlis Freitagsliste

International: Meine liebsten Serien-Genres

Da ich eine Vielzahl von Serien verschlinge, tauche ich auch in jedes Genre einmal ein. Um diese Liste übersichtlich zu gestalten, beschränke ich mich auf meine Top 3.


Platz 1: Fantasy

Via IMDB/Dramalist

Seitdem ich denken kann, schaue ich Serien aus dem Fantasy-Bereich. Dieses Genre wird mir auch nicht überdrüssig, weil es immer wieder viele neue Facetten zu entdecken gibt.

Angefangen hat alles mit Akte X. Die Serie hat mein Interesse für übernatürliche Phänomene auf ein neues Niveau gehoben und bis heute mein Sehverhalten geprägt, sowohl bei Filmen als auch bei Serien.

Am liebsten schaue ich Serien die in Richtung Urban Fantasy gehen. Dabei ist unerheblich, ob sich Vampire, Dokkaebis oder Geister herumtreiben. Ich schaue alles. Natürlich zählen in diesen Bereich auch Werke wie Game of Thrones oder W.


Platz 2: Coming of Age

Via IMDB/Dramalist

Coming of Age-Dramen sind mein heimliches Laster. Ich werde nie müde sie zu Sichten und kann mir selbst Serien mit einem beinahe identischen Plot immer wieder anschauen. Hier finden sich alle Emotionen immer auf einem Streich. Liebe, Hass, Eifersucht, etc. In diesem Universum wird es nie langweilig.

Dabei bieten sich alle möglichen Formen und Variationen an. Ob US-Elite a la Gossip Girl oder chinesische Jugendliebe a la Le Coup de Foudre oder Familiendrama a la Everwood oder Comedy wie bei Glee oder Horror wie bei The Chilling Adventures of Sabrina. In diesem Bereich finde ich wirklich immer etwas zum Sichten.

Meist bieten sich auch auffällige Überschneidungen zu Horror wie bei American Horror Story oder The Walking Dead.

Dabei vermischt sich dieses Subgenre auch sehr gerne mal mit Fantasy, Romanze oder Horror. Doch da es ein wichtiges Thema für mich ist, musste ich es als eigenständiges Genre aufzählen.


Platz 3: Komödien

Via IMDB/Dramalist

Wer liebt es nicht auch gerne und viel zu lachen? Ich auf jeden Fall! Dabei kann ich mich am Humor der verschiedensten Länder erfreuen. Ich bin da komplett frei und nicht festgelegt. Das ist auch gut so, da ich mich selber als „Comedy-Mäkler“ sehe, der nur selten zufrieden ist.

Allein in den Vereinigten Staaten gibt es bisher nur drei Comedy-Serien, die mir gefallen. Mehr nicht! Friends ist die Mutter der Comedy, die auch meinen Geschmack trifft. How I Met Your Mother ist das Friends der nächsten Generation und trifft ebenfalls meine Lachmuskeln. Als Abschluss habe ich New Girl, bei der ich mich über die WG-Bewohner immer wieder kaputt lachen kann. Die weibliche Hauptfigur repräsentiert den klassischen amerikanischen Comedy-Humor, den ich nicht mag.

In Deutschland gefallen mir nur Serien von Bora Dagtekin. Türkisch für Anfänger und Doctor’s Diary waren göttlich und ließen auch mich endlich einmal lachen. Schmunzeln kann ich noch bei Der Lehrer und damit endet auch die deutsche Humor-Zentrale für mich.

Im europäischen Raum bringen mich gerne mal die Briten, doch vor allem die Franzosen zum Lachen. Ich liebe ihren Humor! Sowohl in Film als auch in Serie.

Abschließend noch einige Worte zu asiatischen Komödien. Thailändische und chinesische Serien haben oft einen niedlichen, doch leider auch infantilen Humor. Deswegen lohnt sich nicht jede Serie. Die Koreaner hingegen treffen meist meinen Geschmack und jagen mir öfter unerwartet die Tränen in die Augen. Japanischer Humor war für mich leider noch nicht überzeugend. Vielleicht ändert sich das ja in Zukunft nochmal.

Bonus, Carlis Freitagsliste

C-Drama: Liebste Schauspieler

Die chinesischen Drama-Serien ähneln im Stil zwar am ehesten den KDramas, jedoch beschreiten sie oft genug eigene Wege. Dennoch bietet das Land interessante Darsteller, die ich gerne schaue.

Hier ist meine Liste, der für mich besten chinesischen Schauspieler:

  • Yang Yang
  • Hu Yi Tian
  • Wang Hedi aka Dylan Wang
  • Liang Jing Kang aka Connor Leong

Yang Yang 杨洋

Via Dramalist

Ihn habe ich das erste Mal bei Love O2O erlebt und fand ihn sehr stilvoll. Er setzt auf ein sehr ruhiges Spiel mit dezenten Bewegungsabläufen. Zudem strahlt er eine unwahrscheinliche Eleganz und Erhabenheit aus. Dieser Stil gefällt mir. Da er zu den am besten bezahltesten Schauspielern laut Forbes China gehört, sehe ich das wohl nicht alleine so. Wegen ihm habe ich mir Whirlwind Girl und Kämpfer des Universums – Martial Universe auf die Watchlist gesetzt.


Hu Yi Tian 胡一天

Via Dramalist

Ihn habe ich recht schnell ins Herz geschlossen. Auch er arbeitet mit diesem ruhigen und erhabenem Stil. Er wirkt charismatisch und äußerst entspannt. Seine Darstellung in A Love So Beautiful hat mir sehr gefallen. Deswegen freue ich mich auch schon auf Youth Should Be Early und Unrequired Love. Beide sollen dieses Jahr noch erscheinen.


Wang Hedi aka Dylan Wang 王鹤棣

Via Dramalist

Ich mochte seine Darstellung des Daoming Si sehr gerne in Meteor Garden und war am meisten angetan von seiner Artikulation. Ich mag Stimmenarbeit unglaublich gerne und seine war sehr überzeugend. Nebenbei habe ich einige Shows mit ihm gesehen wie Happy Camp, die mich ordentlich zum Lachen gebracht haben. Ich freue Micha Chin auf die Veröffentlichung von Ever Night. Von ihm möchte ich auf jeden Fall noch mehr sehen.


Liang Jing Kang aka Connor Leong 梁靖康

Via Dramalist

Ihn finde ich unheimlich sympathisch. Erst ist er mir garnicht weiter aufgefallen, doch dann hat mich sein Charisma überzeugt. Er wirkt unheimlich entspannt und ungemein fröhlich. Neben seiner überzeugenden Darstellung in Meteor Garden habe ich einige Shows und Interviews mit ihm gesehen, die ihn unglaublich positiv wirken ließen. Deswegen freue ich mich auch schon auf Another me und Project S dieses Jahr.

Bonus, Carlis Freitagsliste

UK-Serie: Liebste Schauspieler

Auch in Großbritannien und Irland werden fleißig Serien mit tollen Akteuren gedreht. Heute stelle ich euch in ungeordneter Reihenfolge meine liebsten männlichen Seriendarsteller aus britischen Produktionen vor:

  • Russell Tovey
  • Michael Socha
  • Robert Sheehan
  • Andrew Lincoln
  • James Corden

Russell Tovey

99809FCA-304D-4689-B27C-8E3DC106FEC1
©️BBC Three

Russell Tovey sah ich zum ersten Mal bei Being Human UK im gekonnten Zusammenspiel mit Aiden Turner. Ich mochte sofort seine lebendige Art und das scheue-kindliche Spiel. Dank ihm wanderten in meine Sammlung noch ebenso gute Serien wie Him & Her, Looking und Quantico. Ich sehe ihn nach wie vor sehr gerne.


Michael Socha

AC7847D7-339E-498C-B9AD-15D16162E070
©️BBC Three

Auf ihn stieß ich zum ersten Mal bei This is England. Sein treuloser Blick und seine Ausstrahlung gefielen mir auf Anhieb. Deswegen freute ich mich sehr, dass er ebenfalls eine Rolle bei Being Human UK übernahm. Zusätzlich sichtete ich dank ihm The Aliens. Offen und auf meiner Watchlist vermerkt, sind die beiden amerikanischen Serien Once upon a Time in Wonderland und Once upon a Time.


Robert Sheehan

5C94492F-A8F2-45BE-A13F-8F3849615C0E
©️RTÉ One

Robert Sheehan habe ich zuerst in einer kleinen Rolle bei Tudors gesehen. Doch das war weniger bedeutend. Das erste Mal, dass er mich richtig begeistert hat, war bei Love/Hate. Dort spielte er fantastisch. Auf ihn aufmerksam geworden, besorgte ich mir Misfits, was genau nach meinem Humor war und er unglaublich überdreht spielte. Soweit ich das aus Interviews beurteilen kann, scheint er auch im wahren Leben so ein überdrehter Charakter zu sein. Dank ihm ist die Umbrella Academy auf meiner Watchlist gelandet.


Andrew Lincoln

3BD55303-3143-4732-AF66-018888E608EF
©️Channel 4

Ein Schauspieler, der mir lange vor The Walking Dead ans Herz gewachsen ist, ist Andrew Lincoln. Dieser Brite hat ein unglaublich vielseitiges Spiel. Ihm verdanke ich Teachers UK. Auf meiner Watchlist steht auch schon seit Ewigkeiten This is Life. Außerdem habe ich mit ihm gesehen die Fantasy-Serie Afterlife. Wegen ihm habe ich auch angefangen The Walking Dead zu schauen.


James Corden

8FB3022E-FF16-4EAA-8942-11F152AECA0B
©️ The Independent

Ihn habe ich erst durch sein Gesangstalent in Filmen und in seiner Show kennengelernt. Jedoch wurde mir erst im Nachhinein bewusst, dass ich bereits einige tolle Serien mit ihm habe. Aus diesem Grund achte ich jetzt besonders auf seine Projekte. Mit ihm gesehen habe ich Teachers UK, Gavin & Stacey und The Wrong Mans.

Bonus, Carlis Freitagsliste

KDrama: Liebste Schauspielerinnen

Koreas Film-und Serienindustrie ist so enorm groß, dass sie locker mit den USA mithalten kann. In den Serien findet man die populärsten Hallyu-Schönheiten, die nebenbei auch noch Talent fürs Schauspiel haben.

Hier präsentiere ich euch meine liebsten Schauspielerinnen aus KDramas:

  • Park Min-Young
  • Bae Suzy
  • Lee Na-Young

Park Min-Young 박민영

Via Dramalist

Sie habe ich das erste Mal bei What’s Wrong with Secretary Kim? gesehen und mochte ihre Art sofort. Sie wirkt bodenständig und dabei unheimlich elegant. Ihre sanften Bewegungen zeichnen ihren Stil aus. Ich habe sie unheimlich gerne gesehen und deswegen stehen auf meiner Watchlist aktuell City Hunter, dass leider hierzulande noch nicht gestreamt werden kann, Healer und Remember.


Bae Suzy 배수지

Via Dramalist

Suzy Bae ist eine Schauspielerin, die mir von der ersten Minute an wegen ihres natürlichen Auftretens gefallen hat. Sie hat eine unglaublich positive Ausstrahlung und ist dabei äußerst hübsch. Ihre Darstellung in While You Were Sleeping war überzeugend und wunderbar. Deswegen habe ich mir auch noch Uncontrollably Fond und Vagabond auf meine Watchlist gesetzt.


Lee Na-Young 이나영

Sie kenne ich aktuell nur durch Romance is a Bonus Book. Dort hat sie mir aber unwahrscheinlich gut gefallen. Ihre Art ist verspielt und quirlig. Außerdem mochte ich ihre Bewegungsabläufe, weswegen ich mir weitere Projekte von ihr auf die Liste gesetzt habe. Aktuell ist jedoch kein weiteres ihrer Projekte für den deutschen Stream freigegeben. Deswegen muss ich sie im Auge behalten. Ich würde wirklich sehr gerne mehr von ihr sehen.

Bonus, Carlis Freitagsliste

US-Serie: Liebste Schauspielerinnen

Über die Jahre habe ich so einige Serien gesichtet und dabei die eine oder andere Schauspielerin ins Herz geschlossen. Alle Namen auf meiner Liste sind Darstellerinnen, bei denen ich automatisch immer ihre neue Serie auf die Watchlist setze.

Hier präsentiere ich euch meine Liebsten Schauspielerinnen aus US-Serien:

  • Sarah Michelle Gellar
  • Rachel Bilson
  • Emma Roberts

Sarah Michelle Gellar

7F1C56CE-A14E-40D4-97BD-874C4B8FA034
©️WB

Dank meiner ungebrochenen Liebe zur Buffy the Vampire Slayer bin ich ein Fan von Sarah Michelle Gellar und ihrem Spiel geworden. Ich sehe sie sehr gerne und schaue in Abständen immer mal wieder, ob sie schon wieder neue Projekte hat.

Neben verschiedenen Filmen habe ich auch Ringer gesehen und würde das sehr gerne wiederholen. Leider ist an die Serie aktuell kein Rankommen. The Crazy Ones habe ich noch immer auf meiner Watchlist.


Rachel Bilson

F1E7516E-5377-46F1-96C6-3EB24D97A9BD
©️CW

Sie sehe ich unglaublich gerne. Bereits bei OC, California mochte ich sie unheimlich gerne. Sie hat ein niedliches Spiel mit Mimik und eine mädchenhafte Stimme. Das mag ich sehr gerne. Wegen ihr habe ich auch leidenschaftlich gerne Hart of Dixie geschaut und war traurig als die Serie abgedreht war. Nashville mochte ich auch mit ihr. Ihre aktuelle Sendung ist Take Two. Leider eine Serie aus dem Krimi-Genre mit der ich nicht warm geworden bin. Ich hoffe, ihr nächstes Projekt wird wieder eine klassische Drama-Serie.


Emma Roberts

CA51B759-EF27-4D31-BB62-304F58E3F20E
©️20th Century Fox

Emma Roberts sehe ich leidenschaftlich gerne, egal ob im Kino oder im Fernsehen. In jüngeren Jahren habe ich unregelmäßig Unfabulous geschaut und mochte sie auf Anhieb. Neben ihren Filmen und Musikvideos war ich total begeistert von Scream Queens. Diese Serie traf zu 100% meinen Geschmack und nahm mich komplett ein. Leider funktionierte sie nur im Original. Jeder, der sie mit der trashigen deutschen Synchronisation gesehen hat, sollte sie unbedingt nochmal auf Englisch sichten. Danach spielte sie in verschiedenen Staffeln von American Horror Story mit einem ähnlichen Cast und dem gleichen Team mit. Ich fand sie überall toll und freue mich auf zukünftige Projekte.

Bonus, Carlis Freitagsliste

KDrama: Liebste Schauspieler

Bei den vielen Serien, die es auf dem Markt gibt, lernt man eine Vielzahl von neuen männlichen Gesichtern kennen. Jedoch gibt es auch einige Schauspieler, die man immer wieder sehen möchte.

Ab heute veröffentliche ich regelmäßig meine persönliche Freitagsliste über Favoriten oder Gegenteiliges aus den verschiedensten Bereichen.

Heute präsentiere ich meine liebsten männlichen KDrama-Schauspieler in geordneter Reihenfolge:

  • Kim Hyung-Joong
  • Lee Jong-Suk
  • Park Seo-Joon
  • Park Hae Jin
  • Lee Min-Ho

Kim Hyun-Joong 김현중

Via Dramalist

Kim Hyun-Joong ist mein absoluter Liebling in KDramas. Ich sehe ihn unheimlich gerne und suche die Serien auch nach seinem Lead aus. Ich liebe seine Stimme, sowohl gesprochen als auch Gesang, und mag sein zurückhaltendes Spiel.

Zum ersten Mal gesehen habe ich ihn in Boys Over Flowers, wo er eine grausige Frisur mit furchtbaren Klamotten hatte. Jedoch gefiel mir die Ruhe, die er ausstrahlte. Dann folgte Playful Kiss, wo er den fiesen Schönling mimte. Die Serie gefiel mir nicht, der Schauspieler schon. Wegen ihm schaute ich auch When Time Stopped und hatte meinen Spaß. Als stärkste Serie von ihm wird Inspiring Generation gehandelt. Die kann man in Deutschland nur auf dramago streamen. Ich bin schon ganz neugierig darauf.

Allgemein hoffe ich, dass man mit ihm in Zukunft noch einiges von ihm sehen kann. Durch die Skandale der letzten Jahre hat er in Südkorea keinen guten Stand und gilt als abgeschrieben. Hoffentlich wendet sich das Blatt nochmal.


Lee Jong-Suk 이종석

Via Dramalist

Lee Jong-Suk ist zwar äußerlich weniger mein Fall, aber durch seine verspielte Art hat er mich zu seinem Fan gemacht. Tatsächlich hat er einen ganz eigenen Stil beim Schauspiel, den ich unheimlich gerne mag. Es ist wirklich schwer zu beschreiben. Er kann sowohl sehr ernst als auch sehr verschmitzt schauen. Seine Stimmenarbeit allein ist das sehen wert, da er durch betonte Pausen und „grummeln“ bestimmte Stimmungen erzeugt, die einem eine Gänsehaut verschaffen.

Alle seine Serien lohnen sich zu schauen und machen Spaß. Wer ihn kennenlernen möchte oder bereits mag, sollte School 2013, I Can Hear Your Voice, Doctor Stranger, Pinocchio, W, While You Were Sleeping, Hymn of Death und/oder Romance is a Bonus Book Sichten und genießen. Da er kürzlich seinen Militärdienst antrat, wird bis 2021 nichts Neues mit ihm auf dem Markt erscheinen. Gut, dass er vorher so fleißig war.


Park Seo-Joon 박서준

Via Dramalist

Mit Park Seo-Joon habe ich einen Schauspieler auf die Liste aufgenommen von dem ich noch nicht viel gesehen habe. Tatsächlich kenne ich aktuell nur What’s Wrong with Sercetary Kim? mit ihm. Dort hat er mir mit seinem Spiel, wie immer Mimik, Stimme und Humor, jedoch so gut gefallen, dass ich ihn jetzt definitiv auf dem Schirm habe und seine anderen Dramas auf meine Watchlist verfrachtet habe. Demnächst sichte ich also noch Fight For My Way und Hexenliebe. Zudem hoffe ich sehr, dass man Kill me, Heal me demnächst in Deutschland streamen kann, da ich von der Serie schon sehr viel gehört habe.


Park Hae Jin 박해진

Via Dramalist

Auf Park Hae-Jin bin ich durch Zufall gestolpert als ich spontan die Commercial-Webserie Seven First Kisses gesehen habe. Er fiel mir sofort ins Auge und war mein absoluter Favorit. Sein Spiel ist überlegen und gebildet. Ich mag seinen abschätzigen Blick. Seine Augenpartie ähnelt ein wenig der von meinem Liebling Kim Hyun-Joong. (Anscheinend habe ich ein Faible dafür.) Auf ihn aufmerksam geworden, habe ich sofort meine Watchlist aktualisiert und zusätzlich ausgestattet mit Man to Man, Cheese in the Trap und Bad Guys.


Lee Min-Ho 이민호

Via Dramalist

Lee Min-ho gilt in Südkorea als einer der Götter des KDramas. Er hat bereits in mehreren Serien mitgespielt und hatte immer die angesagteste Hallyu-Schönheit neben sich. Durch seine skandalfreie Karriere ist er überall beliebt und hat in zwei äußerst beliebten Exportserien die Hauptrolle gehabt. Boys Over Flowers und Heirs machten ihn auch international bekannt. Serien wie Personal Taste und City Hunter heimsten ihm viel Lob ein, doch sind in Deutschland noch nicht zum Stream freigegeben. Ich hoffe, dass sich das bald ändert. Bis dato habe ich mir Legends of the Blue Sea auf die Watchlist gesetzt. Da er demnächst vom Militär entlassen wird, kann man in Zukunft wieder schöne Dramas mit ihm erwarten. Ich bin gespannt.

Bonus, Carlis Freitagsliste

Ginas Die 5 Besten am Donnerstag #126 (1): Deine 5 liebsten, männlichen Darsteller

Obwohl mir die Seite schon vermehrt empfohlen wurde, reizt mich erst heute ein Thema zum mitmachen. Das wird eine harte Nuss, doch ich würde mich der Sache gerne stellen. Grüße an Ginas Ergothek!

Die wichtigste Info zuerst. Leonardo DiCaprio ist meine unangefochtene Nummer 1. Die Herrschaften, die ihm folgen, sind in unsortierter Reihenfolge. Da gibt es kein Ranking.

Leonardo DiCaprio

Er ist mein absoluter Lieblingsschauspieler seitdem ich ihn zum ersten Mal in Unser lautes Heim gesehen habe. Auf den Punkt gebracht, halte ich ihm nun seit 24 Jahren die Treue. Leo ist der einzige Schauspieler bei dem ich wirklich jeden Film im Kino gesehen habe. Mal abgesehen von seinem Aussehen liebe ich seine Filmauswahl. Diese trifft sehr oft meinen Geschmack. Nicht zuletzt liegt es auch daran, dass er häufig mit meine Lieblingsregisseuren zusammenarbeitet. Ich liebe sein Spiel und das wird sich gefühlt nie ändern. Darum ist er die unangefochtene Nummer 1!


Robert DeNiro

Auch wenn er sich in den letzten Jahren eher Spassproduktionen gewidmet hat, hat er für mich viele unglaublich prägende Filme gedreht. Insbesondere seine Filme aus den 1990ern sind super. Ich liebe seine Artikulation, sein Lachen und wie er trockenen Humor rüberbringt. DeNiro hält einen festen Platz in meinem Herzen.


Harrison Ford

Mit ihm habe ich eine Vielzahl von Filmen im Regal stehen, die ich immer wieder schauen kann. Ich liebe sein Spiel und sein verschmitztes Lächeln. Seine Filme waren immer pointiert und schön vielseitig. Er legte sich nie auf ein Genre fest und konnte meiner Ansicht in den verschiedenen Facetten durchaus überzeugen.


Mark Wahlberg

Tatsächlich ist er äußerlich nicht mein Typ, aber ich schaue unglaublich gerne seine Filme. Zwar sind das oft mittelmäßige Action-Streifen, doch das ist mir egal. Auch wenn ich mich im Alltag nicht großartig Gedanken um ihn mache, gehe ich definitiv ins Kino, wenn ein Film mit ihm läuft. Aus diesem Grund ist er auf dieser Liste.


Florian David Fitz

Obwohl ich kein Freund des deutschen Films bin, schätze ich Fitz unglaublich hoch ein. Neben seinem guten Aussehen hat er ein unglaublich tolles Spiel und eine einzigartige Betonung. Seine Pointen kommen immer stimmig rüber und bringen mich oft zum Lachen. Zudem bemühen sich seine Produktionen dem Einheitsbrei von Schweiger/Schweighöfer zu entfliehen und widmen sich auch gerne mal ernsten Themen.


BONUS Pierce Brosnan/James Badge Dale/Iko Uwais/Alexander Skarsgård

Auch wenn nur fünf Männer gesucht waren, muss ich diese Vier ebenfalls noch nennen. Zum einen da ich ihr Spiel sehr gerne sehen und zum anderen weil sie die letzten im Bunde sind bei denen ich nur wegen dem Schauspieler ins Kino gehe.

Pierce Brosnan ist für mich der Inbegriff eines Gentlemans. Er spielt mit klassischen Bewegungen und hat ein elegantes Spiel. Seine Mimik und Intonation passen immer. Seit den 1980er sehe ich ihn unheimlich gerne. Zudem war er in seiner Jugend ein unheimlich gut aussehender Mann.

James Badge Dale ist mein absoluter Liebling im optischen Bereich. Dieser Schauspieler ist genau mein Typ und ich liebe es ihm zuzuschauen. Sein Spiel ist immer vielseitig und seit ich ihn in The Pacific gesehen habe, schaue ich immer auf seine aktuellen Projekte.

Iko Uwais gehört seit neuestem zu meinen absoluten Lieblingen. Mit The Raid 2 und der Kampfszene im weißen Raum hat er mein Herz vor wenigen Jahren erobert. Ich liebe es ihm zuzuschauen. Seine Bewegungen und seine Mimik sind so pointiert. Das mag ich.

Alexander Skarsgård hat mein Herz natürlich bei True Blood erobert. Ich sehe ihn sehr gerne, obwohl seine Rollenauswahl nicht immer die Beste ist. Ich hoffe, dass sich das in Zukunft wieder ändern wird und er bessere Projekte findet.