Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #316: Aktuelle Top 10: Schauspieler

Es ist kein Geheimnis, dass meine Lieblinge zum Großteil aus Asien stammen. Da einige für euch eventuell nicht so bekannt sind, habe ich sie auf ihre My Drama List-Profile verlinkt.

Wenn ich eine Top 10 meiner absoluten Lieblingsschauspieler aus Film und Serie im Moment aufstellen soll, dann schaut sie so aus:

10. Elyas M’Barek D

9. Florian David Fitz D

7. Li Yi Feng CHN

8. Greg Hsu TWN

6. Lego Lee TWN

5. Hu Yi Tian CHN

4. Lee Min Ho KOR

3. Lee Jong Suk KOR

2. Park Hae Jin KOR

1. Leonardo DiCaprio USA

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #315: Besondere Erinnerung an Filme

Heute fragt Corly, ob wir mit bestimmten Filmen besondere Erinnerungen verbinden. Ich habe eine Weile darüber nachgedacht und mich dazu entschlossen meine Antwort in drei Kategorien einzuteilen. Viel Spaß beim Lesen! 😊

Meine ersten Kinobesuche…

Der König der Löwen war mein allererster Film, den ich in meinem Leben im Kino gesehen habe. Ein Indianer im Küchenschrank war der erste Film im Kino als Kind mit fremden Aufsichtspersonen und Jumanji war mein allererster Film, den ich ohne Eltern gesehen habe. Außerdem kann ich mich noch gut daran erinnern, dass Eine wie Keine der erste Film in meinem Leben war, den ich komplett alleine geschaut habe. Da ich das noch bis heute weiß, werde ich diese Erinnerungen wohl nie vergessen.

Der schlimmste Horrorfilm bis heute für mich…

Ich kann mich ebenfalls noch sehr lebhaft daran erinnern, wie ich als Teenie The Ring im Kino mit einer Freundin gesehen habe. Damit meine ich natürlich den US-Film, da asiatische Produktionen es nie ins Mainstreamkino geschafft haben. Der Film hatte diese blassen Farben und passend dazu war die Klimaeinlage auch viel zu kalt eingestellt. Der Ton war zu laut und bei jeder Schreckszene versuchten die Kerle hinter mir uns noch zusätzlich einen Schrecken einzujagen. Zudem hat mich der Film echt gekriegt und als ich nach Hause kam, zeigte mein Fernseher nur noch Ameisenkrieg. Das werde ich nie vergessen! Ich dachte echt, dass gleich Samara raus gekrochen kommt… Furchtbar!

Das einzige Mal als 3D Sinn gemacht hat…

Ich bin absolut kein Freund von diesem 3D-Trend. Meist bezahlt man im Kino ordentlich rauf und das lohnt sich nicht einmal. Zudem tun mir danach immer die Augen und der Nasenflügel weh. Doch beim Sichten von Schiffbruch mit Tiger habe ich es das einzige Mal bisher genossen. Das Farbspiel und die Sequenzen waren wunderschön und sind mir bis heute unheimlich positiv in Erinnerung geblieben. Zudem hatte ich das Buch gelesen, was sich komplett vom Film unterschied und somit eine neue Perspektive bot. Toller Film, der leider zu sehr unterschätzt wird!

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #314: Fortsetzungswünsche bei Serien

Heute fragt Corly: ”Welche Serien würdet ihr gern fortgesetzt haben?“

Das ist eine sehr gute Frage, da ich eher der Verfechter von kurzen und vor allem abgeschlossenen Serien bin. Wenn Serien zu lange laufen, zerlegen sie sich mit der Zeit leider selbst. Deswegen kann ich heute nur eine Top 3 anbieten.

Platz 3: A Love So Beautiful CHN 2018

Obwohl die Geschichte schon perfekt geschlossen ist, habe ich das Spiel der Hauptdarsteller so genossen, dass ich wirklich traurig war als die Serie endete. Aus egoistischen Gründen gebe ich deswegen meine Stimme dafür.

Platz 2: Firefly USA 2002

Anstelle des Filmes hätte ich lieber mehr Abenteuer und zwischenmenschliche Entwicklungen in einer weiteren Staffel gehabt. Dementsprechend wäre eine neue Staffel toll gewesen. Doch der Zug ist abgefahren.

Platz 1: Vagabond KOR 2019

Das Ende ist äußerst umstritten. Ich kann damit leben, wenn es dabei bleibt. Doch sollte eine neue Staffel kommen, hätte sie von der Grundsituation auf jeden Fall das Zeug noch besser und größer zu werden. Außerdem funktionieren Suzy Bae und Lee Seung Gi als Hauptpaarung immer wieder gut zusammen.

Bonus: Dschinn JOR 2019

Ich nenne das als Bonus, da ich mir sehr gut vorstellen kann, dass Netflix nach seiner nervigen 8 Folgen-Politik auch hier noch eine weitere Staffel ins Rennen schicken wird. Das Ende war so fies, dass es garnicht anders geht.

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #313: Meinung zur Oscar-Verleihung und eventuellen Favoriten

Heute fragt Corly im Auftrag von Aequitas: “Habt ihr euch die aktuellen Oscar-prämierten Filme schon angeschaut? Warum bzw. warum nicht? Welche Schauspieler/innen sind eure Favoriten?”

Grundhaltung Ich sage einmal offen wie es ist: ich bin absolut kein Freund der Oscars. Das liegt vor allem daran, dass ich seit Jahren ganz selten mit den Entscheidungen der Jury konform gehe. Da es mir ab einem gewissen Punkt einfach zu unverständlich wurde, habe ich sie einfach nicht mehr geschaut.

Gesichtete Filme Um ehrlich zu sein, musste ich erst einmal googeln wer überhaupt dabei ist. Dass ein Film für einen Oscar nominiert ist, bedeutet für mich als Zuschauer wenig, da ich schon öfter prämierte Filme der Academy gesehen habe, die ich als wenig sehenswert empfand.

Tatsächlich habe ich von den nominierten Filmen bereits drei gesehen. Das sind Parasite, Once Upon A Time In Hollywood und 1917. Parasite ist genial und wird mit jedem Sehen besser. Bong Joon Ho ist einfach ein genialer Regisseur, der immer die Quintessenz aus Kleinigkeiten zieht. Ich hoffe, er bekommt den Oscar für Regie und Film. Letzteres bezweifle ich jedoch.

Once Upon A Time In Hollywood hatte eine nette Idee und ein tolles Cast. Daneben aber auch unendlich lange Szenen, die nicht zwingend notwendig gewesen wären. 1917 war interessant inszeniert, doch am Ende fehlte das gewisse Etwas. Ich dachte nur “Das soll es jetzt gewesen sein.”

Sichtungspläne Ohne zu wissen, dass die Filme zu den Oscars gehören, plane ich noch das Sichten von Little Women.

Schauspieler/innen Ich bin jedes Jahr für Leonardo DiCaprio, aber wir wissen ja, wie schwer er es bei der Academy hat. Nach seinem (Trost-)Oscar für Revenant traue ich der Jury sowieso nicht mehr über den Weg. In Filmen, wo er alles gegeben hat, wurde er übersehen. Doch als er sich einmal für einen durchschnittlichen Film gequält hat, bekommt er den Oscar? Sehr eigenartig…

Da ich die anderen Filme nicht gesehen habe, kann ich nur sagen, dass Joaquín Phoenix für mich ebenfalls ein heißer Anwärter wäre, da er ein fantastisches Spiel besitzt.

Was die Damen angeht, habe ich weder eine Ahnung noch Interesse noch einen der Filme gesehen, um das beurteilen zu können. Doch aus Sympathie würde ich Saoirse Ronan sagen. Am Ende wählt die Academy eh immer andere und ich bleibe mit Fragezeichen zurück. Deswegen interessieren die Oscars mich nicht.

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #211: Neu entdeckte Schauspieler, die zu Favoriten aufgestiegen sind

Das Jahr 2019 brachte einige Neuentdeckungen mit sich. Aus diesem Grund kann ich mich wirklich nicht beklagen über die Auswahl. 😊

©️My Dramalist

Sechs neue Schauspieler haben es dieses Jahr meine Liste von Favoriten zu ergänzen. Doch mit welchen Projekten?

Han Ji Min hat mich eindeutig durch ihre Darstellung in One Spring Night überzeugt. Ich mochte ihr Spiel unheimlich und möchte in jedem Fall mehr mit ihr sehen.

Greg Hsu hatte ich zwar bereits in Meet Me @ 1006 gesehen, doch erst seine Leistung in Someday Or One Day katapultierte ihn auf meine Liste. Nebenbei bemerkt: das ist eine Serie, die man gesehen haben muss!

Lee Seung Gi war so fantastisch und charismatisch in Vagabond und Love Forecast, dass man allein wegen seines unheimlich natürlichen Spiels mehr von ihm sehen möchte.

Namtan Tipnaree Weerawatnodom besitzt ebenfalls diese unheimliche Natürlichkeit und macht jedes ihrer Projekte zu einem wahren Vergnügen. Überzeugt hat sie mich dieses Jahr in Love Beyond Frontier und A Gift Shop For The People You Hate.

Li Xian war der Held bei Go, Go, Squid! Und konnte damit sogar gegen Hu Yi Tian perfekt bestehen. Durch sein Charisma hat er mich neugierig gemacht.

Park Sung Hoon war für mich die beste Neuentdeckung des Jahres. Seine Verkörperung des kaltblütigen Psychopathen in Psychopath Diary war unheimlich gelungen und ließ mich neugierig werden. Von ihm möchte ich auf jeden Fall mehr sehen!

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #210: Welche Serie ist im Remake besser als das Original?

Darüber habe ich mir echt verzweifelt den Kopf zerbrochen und bin zu keinem Resultat gekommen. Das liegt einfach daran, dass ich mit Ausnahme von einer Serie davon überzeugt bin immer nur das Original oder das Remake gesehen zu haben und nicht beides im Vergleich.

Die einzige Serie, die ich in verschiedenen Verfilmungen gesehen habe ist die Realverfilmung vom Manga Hana Yori Dango. Neben dem gleichnamigen japanischen Original habe ich noch die südkoreanische Ausgabe Boys Over Flowers und die chinesische Interpretation Meteor Garden geschaut. Die Taiwanesische Interpretation ist noch offen zum Sichten. Ich kann nur sagen, dass ich alle Verfilmungen gleichwertig mochte.

Ansonsten fallen mir nicht wirklich Serienverfilmungen von Originalen ein. Sabrina – Total Verhext und The Chilling Adventures of Sabrina sind für mich nicht vergleichbar, da sie unterschiedlich mit dem Basiscomic umgehen und deswegen kann ich sie hier nicht nennen. MacGyver habe ich nur mit Richard Dean Anderson gesehen. Charmed kenne ich ebenfalls nur im Original. Also, mir fällt wirklich nichts mehr ein. Ich bin gespannt auf die Antworten der Anderen. 😇

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #209: Meinung zu Realverfilmungen von Disney

Tatsächlich finde ich die Idee sehr reizvoll und das mag wirklich daran liegen, dass ich kein Fan von Animationsfilmen und dafür eine Vorliebe für Musicals habe.

Cinderella und Aladdin haben mir sehr gut gefallen. Da fühlte ich mich von Anfang bis Ende sehr gut unterhalten und in eine andere Welt entführt.

Der König der Löwen war beeindruckend inszeniert, doch ich habe einfach das Thema über. Da ich den Zeichentrickfilm schon so oft gesehen habe, konnte der neue Film nicht bei mir landen.

Dumbo war nicht so deprimierend wie erwartet und hatte wunderschöne Bilder zu bieten. Jedoch fand ich die Geschichte unnötig in die Länge gezogen und teilweise wirklich langweilig.

Das Dschungelbuch war überzeugend und schön gemacht. Jedoch ist das nicht wirklich meine Geschichte. Ich mochte auch nie den Zeichentrick. Außerdem war die Szene mit dem Orangutan so überzeugend, dass ich mich beinahe tot geekelt hätte.

Ich freue mich in jedem Fall auf Mulan und Arielle. Mal schauen, wie das wird. Ich bin positiv.

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #208: Welchen Serien wurde zu wenig Aufmerksamkeit entgegen gebracht?

Heute fragt Corly: Welchen Serien wurde zu wenig Aufmerksamkeit entgegen gebracht?

Das könnte ich ganz plump mit „allen asiatischen Produktionen“ beantworten… 😇

Doch ich bin mal nicht so und schaue ich einmal in meinem Gedächtnispalast nach. Wer sagt es denn? Spontan fallen mir ganze sieben Serien ein. Hier sind sie:

1. Ringer

Die Serie mit Sarah Michelle Gellar war von Anfang an sehr spannend und ich fand es schade, dass so schnell das Ende beschlossen worden ist.

2. Firefly

Jeder, der die Serie gesehen hat, liebt sie danach und das nicht mit Unrecht. So bizarr das Konzept „Western meets Sci-Fi“ auch klingt, geht das Konzept durch das überzeugende Skript komplett auf.

3. Skins UK

Ein Hit in Großbritannien und ein Flop in Deutschland. Ich kann es mir nur mit der unheimlich schlechten Synchronisation erklären, die aus einem Drama eine merkwürdige Komödie machte.

4. Verdammt verliebt

Eine unheimlich süße deutsche Vorabendserie mit einem jungen Florian David Fitz, der ich immer wieder eine zweite Staffel gewünscht hätte, da ich unheimlich neugierig auf die Fortsetzung war (und ehrlicherweise nich bin).

5. Class of Lies

Natürlich haben OCN-Serien durch ihre Härte ein geringeres Publikum, aber diese Serie war so spannend und unterhaltsam von Anfang bis Ende, dass ich es echt schade fand, dass so wenige Zuschauer sie nur entdeckt haben.

6. Some Day or One Day

Das ist die beste Taiwanesische Serie, die ich je gesehen habe und das ganze Konzept geht für mich perfekt auf. Tragische Liebe, abenteuerliche Zeitreise und spannende Mörderjagd.

7. Love/Hate

Ein enormer Hit in Großbritannien und das mit recht! Selbst Krimimüde Zuschauer wie ich wurden dadurch wieder ins Genre zurückgeholt. Für mich ein Meilenstein und eine nahezu perfekte Serie.

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #207: Lernfaktor aus Filmen und Serien

Lieber spät als nie beantworte ich Corlys erste Frage im Jahr 2020: „Was habt ihr aus Filmen und Serien im Allgemeinen gelernt?“

Diese Frage lässt sich bei mir recht kurz und knapp beantworten.

1. Reisen ist das beste Mittel, um der Welt näher zu kommen.

2. Akzeptanz und Neugier gegenüber anderen Kulturen machen das eigene Leben interessanter.

3. Die Verbindung von Sprache, Kultur und Geschichte ist ein wichtiger Part mit dem man sich beschäftigen sollte, um die Hintergründe zu verstehen.

4. Romanzen regen zum träumen an und sind unabdingbar für das weibliche Herz. Jedoch ist doch die eigene Liebe am schönsten.

5. Patriotismus ist nur zu einem gewissen Grad gesund. Immerhin ist der Stolz auf seine Nationalität ein irrationaler, da man ihn nicht beeinflussen konnte.

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch 206 (40): Vorfreude auf 2020 bei Film & Serien

Das ist eine sehr gute Frage! ☀️

Tatsächlich habe ich mich noch garnicht richtig darüber informiert, was nächstes Jahr alles erscheinen wird. Alle Serien und Filme auf meiner Liste habe ich nur am Rande mitbekommen und bei sofortigem Interesse auf meine Watchlist gesetzt. Wenn ich einen richtigen Blick in die Veröffentlichungen werfen würde, dann würde dieser Beitrag wahrscheinlich noch deutlich länger ausfallen.

Erst Serien, dann Filme…

SERIEN

Secret

Diese Serie mit Park Hae Jin war eigentlich bereits für 2019 angekündigt worden. Aus diesem Grund hat sich meine Vorfreude bereits seit dem Sommer 2019 erheblich aufgebaut und ich erwarte sehr viel. Ich hoffe allerdings, dass es bald zur Ausstrahlung kommen wird.

The King: The Eternal Monarch

Diese Serie markiert die Rückkehr von Lee Min Ho in die KDramawelt seit seiner Vollendung des Militärdienstes. Das Drama liest sich sehr spannend und erinnert oberflächlich an Faith. Ich liebe Fantasy-Serien, die sowohl im Jetzt als auch in der Zeit koreanischer Dynastien spielen. Deswegen freue ich mich auch, dass Netflix bereits die Rechte ergattern konnte.

Half and Half

Endlich einmal ein Drama mit Jung Hae In, dass nicht auf eine Noona ausgerichtet ist. Die Geschichte liest sich unterhaltsam und ich bin gespannt darauf ihn einmal in einem neuen Genre zu erleben. Auch hier hat Netflix die Rechte übernommen.

Itaewon Class

Ein weiteres Drama, dass bei Netflix gelandet ist, und auf einem unglaublich populären Webtoon basiert. Die ersten Bilder vom Dreh sehen vielversprechend aus und ich freue mich eine neue Serie mit Park Seo Joon zu sichten, da er mir in What‘s Wrong With Secretary Kim bereits unheimlich gut gefallen hat.

Welcome

Diese Serie mit L in der Hauptrolle klingt von der Geschichte so bizarr, dass mir die komplette Vorstellung fehlt, wie sie tatsächlich umgesetzt werden könnte. Allein deswegen habe ich sie auf meine Watchlist gesetzt und freue mich schon auf das Sichten.

If The Weather Is Nice, I Will Come Find You

Alle Serien mit Park Min Young sind sehenswert. Ihre Projektauswahl ist immer wie eine Anleitung zum perfekten KDramaeinstieg. Neben der einfach anmutenden Handlung vertraue ich erneut auf ihr Urteilsvermögen und freue mich schon jetzt darauf, wie sie wieder durch ihre unheimliche Chemie mit ihren co-Stars das Drama zum Erfolg machen wird. Danke, Netflix!

Youth Should Be Early & Unrequited Love

Ich fasse diese beiden chinesischen Serien einfach mal zusammen, da ich für das Sichten von beiden die gleiche Begründung habe. Zum einen klingen die Geschichten unheimlich unterhaltsam und zum anderen hat Hu Yi Tian nach dem Verblassen seines Medienskandals endlich wieder zwei Hauptrollen bekommen können. Da er zu den wenigen chinesischen Darstellern gehört, die ich unheimlich schätze, werde ich seine Serien auf jeden Fall schauen.

Kingdom 2

Ich habe schon soviel über die Fortsetzung gelesen und freue mich auf die Fortsetzung der Geschichte. Zwar verunsichert mich sehr, dass bereits eine dritte Staffel bestätigt worden ist (Stichwort: offenes Ende), doch andererseits möchte ich auch wissen wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird.

Boss & Me

Diese thailändische Geschichte basiert auf einem chinesischen Serienerfolg und zeigt Puttichai Kasetsin endlich mal wieder in einem Nicht-Melodram. Da mich der Stoff reizt, warte ich auf das Sichten der thailändischen Version.

In Time With You

Das ist ebenfalls ein thailändisches Remake von der Taiwanesischen Originalgeschichte und hat Pae Arak Amornsupasiri in der Hauptrolle, den ich äußerst schätze. Ich kenne zwar nicht das TDrama, dafür aber die das JDrama, dass 2019 erschienen ist, und fan es unheimlich gut. So gut, dass ich gerne bereit bin eine neue Verfilmung des Materials zu sehen.

FILME

Mulan

Der Trailer der neuen Realverfilmung von Disney sieht unheimlich gut aus und hat sofort mein Interesse geweckt. Die Kulissen und die Schlacht geben soviel her, dass ich es kaum erwarten kann den Film im Kino sehen.

Berlin, Berlin

Als Fan der Serie kann ich es natürlich kaum erwarten zu sehen, wie die Geschichte weitergehen wird und hoffe, dass der Film auch in meiner Stadt laufen wird. Lolle und ihre Abenteuer im Jetzt reizen mich sehr.

1917

Ich weiß nicht woran das liegt, aber ich sehe im Kino gerne Kriegsfilme. Insbesondere aus einer Epoche, die ich nicht so gut kenne. Der Trailer hat mir gleich gefallen und ich werde den Film auf jeden Fall auf großer Leinwand schauen.

The Divine Fury

Ich hoffe noch immer, dass dieser Kinohit auch in Deutschland endlich einen Start bekommen wird. Nach der positiven Resonanz auf Parasite hoffe ich auf mehr asiatisches Kinoangebot auf großer Leinwand.

The Grudge

Es wird mal wieder Zeit für einen richtig eklig-gruseligen Horrorfilm im Kino und was geht da besser als die amerikanische Interpretation eines japanischen Stoffes. Die Idee ist eklig und ich traue mich noch nicht einmal den Trailer zu schauen. Das wird gut…

Godzilla vs. Kong

Auch wenn ich Godzilla nicht so toll finde, hat mir Kong Island unheimlich gut gefallen. Wenn sie auch nur ansatzweise an den Stoff anknüpfen werden, ist mein Kinobesuch gesichert.

Quiet Place 2

Mich hat bereits der erste Teil sehr begeistert. Wenn das Duo Krasinski/Blunt wieder mit von der Partie ist, bin ich komplett dabei. Die Idee ist gut und auch wenn ich kein Fan von Fortsetzungen bin, möchte ich diese beiden unterstützen.

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch 205 (39): Serienhighlights 2019

Da ich in meiner Freizeit vermehrt Serien schaue, kommt zum Ende des Jahres immer einiges bei mir zusammen. Da ich dieses Jahr so viele Lieblinge hatte, zähle ich sie an dieser Stelle einfach nur auf. Wer mehr dazu wissen möchte, kann entweder meine Rezensionen lesen oder hier kommentieren und ich kläre sehr gerne darüber auf. ☀️

Hier nur meine Liste der sehenswertesten Serien:

You

When Heroes Fly

Class of Lies

Extraordinary You

Kakafukaka

Glee

Vagabond

The Secret Life Of My Secretary

Welcome 2 Life

One Spring Night

Mindhunter

Search: WWW

Bad Guys

Some Day or One Day

Strangers From Hell

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch 204 (38): Filmhighlights 2019

Im Vergleich zu meinen gesichteten Serien fallen meine gesehenen Filme dieses Jahr sehr übersichtlich aus. Tatsächlich habe ich die meisten nur im Kino gesichtet.

Da ich es mir zur Angewohnheit gemacht habe, die Serienmittwochfragen immer in einer Top 5 zu beantworten, werde ich heute keine Ausnahme machen.

Platz 5: Detective Pikachu USA/JPN 2019

Obwohl ich in meinem Leben bis dato nichts mit Pokémon’s am Hut hatte, habe ich den Film überraschend genossen. Der Humor und die Geschichte waren passend umgesetzt und die Länge war auch angemessen.

Platz 4: Parasite KOR 2019

Das ist der einzige Film, den ich dieses Jahr sogar zweimal im Kino gesehen habe. Die Geschichte ist so vielschichtig und bietet eine tragikomische Gesellschaftskritik, die wirklich bis ins Detail anschaulich inszeniert ist.

Platz 3: Aladdin USA 2019

Obwohl es nicht mein Lieblingstrickfilm ist, hat mich die Inszenierung der Realverfilmung unheimlich begeistert und zählt für mich bisher als bester Film der neuen Disney-Reihe. Die Ausstattung und die Musik haben perfekt gepasst und mich unheimlich gut unterhalten.

Platz 2: Battle Royal JPN 2000

Ein Film, von dem ich schon unheimlich viel gehört hatte, und der letztlich ganz anders war als ich es erwartet habe. Neben dem „Abschlachten“ offenbart der Film unheimlich viel Gesellschaftskritik und wenn man sich mit der japanischen Gesellschaft einmal auseinander gesetzt hat, findet man unheimlich viele interessante Ansätze.

Platz 1: Memories of Murder KOR 2003

Dieser Film hat mich von der ersten bis zur letzten Minute in seinen Bann gezogen und mich durch die (leider) reale Geschichte begeistert. Insbesondere das Verhalten der Polizei zu dieser Zeit wird genauso wiedergegeben, wie es in offiziellen Berichten festgehalten wurde und bietet auch hier eine starke Gesellschaftskritik neben dem Thriller.

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #203 (37): Top 10 Männliche Serienschauspieler

Heute fragt Corly im wahrsten Sinne des Wortes nach unseren liebsten Serienschauspielern. Bereits vor dem Beginn meiner Top 10 kann ich sagen, dass hier eindeutig die Koreaner den größten Teil des Raumes einnehmen werden. Das liegt einfach daran, dass es nur wenige westliche Schauspieler gibt, für die ich extra eine Serie schauen würde.

Bei KDramas sieht die Sache ganz anders aus, weil ich meine Serien dort oftmals nach Darstellern und Schreibern aussuche.

Lange Rede, kurzer Sinn. ☀️ Ranking steht unten.

Übersicht für nicht-östliche Serienfans

Hier ist meine Top 10:

10. Florian David Fitz

9. Hu Yi Tian

8. Penn Badgley

7. Park Seo Joon

6. Kim Young Kwang

5. Jonathan Groff

4. Jung Hae In

3. Lee Jong Suk

2. Lee Min Ho

1. Park Hae Jin

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #202 (36): Liebste Filmschauspielerinnen in 2019

Ihr Lieben!

Die Aufgabenstellungen werden immer schwieriger. Tatsächlich habe ich nicht allzu viele Schauspielerinnen, die ich toll finde. Dennoch versuche ich mich an einer ambitionierten Top 10. ☀️

10. Mila Kunis

9. Kate Hudson

8. Goldie Hawn

7. Rosario Dawson

6. Vivien Leigh

5. Lily James

4. Doris Day

3. Kate Winslet

2. Olivia de Havilland

1. Meryl Streep

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #201 (35): Top 10 Serienschauspielerinnen in 2019

Hallo allerseits!

Ich kann jetzt schon sagen, dass mir diese Frage unheimlich schwer fällt, da ich bezweifle überhaupt so viele zu haben. Ich versuche es mal wieder mit einer einfachen Auflistung.

10. Nikki Hsieh

9. Shen Yue

8. Lea Michelle

7. Emma Roberts

6. Lily James

5. Rachel Bilson

4. Park Min Young

3. Suzy Bae

2. Josephine Preuß

1. Sarah Michelle Gellar

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #200 (34): Special – 5 Fragen

Glückwunsch! ☀️

Welches war deine liebste Serie von all diesen Serienmittwochtagen?

Das ist wirklich schwer zu sagen. Doch ich denke, dass es One Spring Night war. Ich hatte soviel Spaß beim Schauen dieser Serie, dass es mir unmöglich war eine zufrieden stellende Rezension zu schreiben, die das widerspiegelt.

Welche Schauspieler konnten dich in der Zeit begeistern?

Wenn ich alle nenne, bin ich morgen noch nicht fertig. Deswegen nenne ich einfach meine absoluten Lieblinge der Serienwelt.

Park Hae Jin, Florian David Fitz, Jonathan Groff, Lee Min Ho, Josephine Preuß, Idris Elba, Lee Jong Suk, Lego Lee, Evan Peters, Nikki Hsieh, Elyas M‘Barek, Lee Jong Suk, Andrew Lincoln, Park Min Young, Sarah Michelle Gellar und Rachel Bilson.

Was ist deine Lieblingsfrage vom Serienmittwoch gewesen?

Ganz klar das Serien-ABC! 😍

Welche Frage fehlt dir beim Serienmittwoch noch?

Sehr schlau, Corly! 😉

Das ist wirklich eine schwierige Frage… umso toller finde ich es, dass du so lange durchgehalten hast den Serienmittwoch zu veranstalten. Großes Lob!

Da ich noch nicht seit den Anfängen dabei bin, weiß ich garnicht, welche Fragen schon alles Verwendung gefunden haben.

Vielleicht wäre es interessant die Lieblingsfiguren von Schauspielern zu nennen mit Begründung. Oder die Top 10 der Flops. Kinolisten, etc.

Was habt ihr bisher aus dem Serienmittwoch mitgenommen?

Ich habe immer wieder festgestellt, dass ich mit meiner Liebe zu asiatischen Schauspielern eher zur Minderheit gehöre. Doch ich freue mich, wenn ich andere Serienliebhaber inspirieren kann. An dieser Stelle natürlich Grüße an Wortman und Rita! ☀️

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #199 (33): Top 10 Filmschauspieler in 2019

Die Aufgabe fand ich wirklich schwer, weil ich erst einmal rekapitulieren musste, welche Filme ich dieses Jahr gesehen habe. Da ich die meisten dieser Herren bereits in mehreren Filmen gesehen habe, lasse ich die Namen dieses Mal einfach im Raum stehen. ☀️

10. Elyas M’Barek

9. Patrick Wilson

8. Yoo Ah In

7. John Krasinski

6. Choi Woo Shik

5. Zac Efron

4. Florian David Fitz

3. Jack O’Connell

2. Lee Min Ho

1. Leonardo DiCaprio

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #198 (32): Gewünschte Schauspielerpaarungen

Heute fragt Corly: „Welche Schauspieler/innen würdet ihr gerne mal zusammenmixen, die ihr so noch nicht gesehen habt?“

Das ist eine verdammt gute, aber auch sehr schwere Frage. Aus diesem Grund entscheide ich mich heute für eine bescheidene Top 3.

Platz 3: Leonardo DiCaprio & Emma Stone

Die beiden könnte ich mir wunderbar in einer Komödie vorstellen, die Hollywood aufs Korn nimmt. Ob sie jetzt optisch zusammen passen, steht auf einem anderen Blatt.

Platz 2: Jonathan Groff & Lily James

Ein Musikfilm, mit den beiden als Hauptdarsteller, wäre eine Bombe. Nicht nur, dass die Musik ins Ohr gehen würde, sondern auch alles andere würden perfekte passen. Die beiden kann ich mir in einer famosen und opulenten Produktion perfekt zusammen vorstellen.

Platz 1: Park Hae Jin & Park Min Young

Es gibt nur ein Paar, dass ich auf dem Bildschirm unbedingt zusammen sehen will und das sind diese beiden. Nicht nur, dass ich beide unheimlich gerne sehe, sondern auch die Chemie, die sonst mir ihren Stars haben, lässt auf etwas Großes hindeuten. Ob in Drama, Romanze, Action oder Komödie; die beiden in einem Projekt wären unheimlich schön anzusehen. Davon bin ich überzeugt.

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #197 (31): Liebste Disney-Filme

Heute fragt Corly: „Welches sind eure liebsten Disney Filme?“

Das ist wieder eine gute Frage, die sich für mich perfekt mit einer Top 5 klären lässt. Mir ist bewusst, dass Star Wars und Fluch der Karibik ebenfalls zu dem Haus gehören. Jedoch konzentriere ich mich zum Großteil auf die gezeichneten Produktionen, die mich besonders in meiner Jugend geprägt haben.

Platz 5: Arielle – die Meerjungfrau (1989)

Als Kind war das mein absoluter Lieblingsfilm. Ich habe ihn in Endlosschleife geschaut und konnte alles nachspielen. Heutzutage gefällt er mir nicht mehr so gut. Doch dank der Nostalgie bleibt er fest in meiner Top 5.

Platz 4: Aladdin (1992)

Den Film habe ich erst sehr spät kennengelernt, doch durch die arabische Darstellung und die schöne Musik ist er sofort in meine Liste von Lieblingen gewandert. Zudem finde ich die Geschichte sehr gelungen und der Humor passt perfekt.

Platz 3: Die Hexe mit dem fliegenden Bett (1971)

Ein weiterer Liebling aus meiner Kindheit, der mich zum Träumen angeregt hat. Den Film sichte ich noch heute sehr gerne und entdecke immer wieder neue und beeindruckende Details. Einer der besten Filme aus dem Hause Disney für mich.

Platz 2: Die Schöne und das Biest (1991)

Die Geschichte ist romantisch und die Inszenierung perfekt abgestimmt. Auch wenn mich die Musik nie ganz gekriegt hat, fand ich den Film immer äußerst sehenswert. Das gilt auch noch heute.

Platz 1: Der König der Löwen (1994)

Das war mein allererster Kinofilm und das werde ich nie vergessen. Ich habe den Film geliebt und fand neben der Musik das Farbenspiel exzellent gearbeitet. Auch wenn ich mir die Geschichte mittlerweile komplett übersehen habe, kann man die Qualität dieses Filmes nicht weg reden.

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #196 (30): Welche Schauspielerinnen, die du sonst nicht magst, haben dir wo richtig gut gefallen?

Heute fragt Corly: „Welche Schauspielerinnen (Serie und Film) sind eigentlich nicht wirklich dein Typ, haben dir aber dennoch gefallen und wieso?“

Auf die Frage gibt es bei mir nur eine Antwort: Lily James.

Ich fand sie vom Sehen her immer unsympathisch und wurde nie großartig mit ihr warm. Das änderte sich erst als ich ihre Filme zu sehen bekam. In allen Produktionen, die ich mit ihr gesehen habe, war sie fantastisch. Seitdem gehört sie tatsächlich zu meinen Lieblingsschauspielerinnen und davon habe ich insgesamt betrachtet nicht allzu viele.

Filme, die mich mit ihr begeistert haben, sind Cinderella, Stolz und Vorurteil & Zombies, Mamma Mia: Here We Go Again und Yesterday. Zudem fand ich sie in dem live übertragenen Theaterstück Romeo and Juliet famos.

Ich denke, dass sie mich gekriegt hat, liegt zum einen an ihrer Filmauswahl und zum anderen an ihrem wunderbaren Gesangstalent.