Südkorea

The Great Seducer 위대한 유혹자

The Great Seducer ist eine südkoreanische Dramaserie aus dem Jahr 2018 mit insgesamt 16 Folgen a 60 Minuten. In Deutschland wird die Serie unter dem Titel Tempted vermarktet. Sie basiert lose auf dem Roman „Gefährliche Liebschaften“ von Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos.

Thema: Reiche Freunde Wetten um das Herz erobern einer unschuldigen jungen. Studentin

©️MyDramaList

Worum geht es in The Great Seducer?

Kwon Shi Hyun ist ein reicher Chaebol-Erbe, der regelmäßig Frauen das Herz bricht. Seine ganze Kraft zieht er aus der Freundschaft mit seinen besten Freunden Choi Soo Ji und Lee Se Joo. Nachdem Soo Ji unschön abserviert worden ist, schließt sie aus Rache mit Shi Hyun eine Wette ab. Wenn er es schafft die große Liebe von ihrem Ex zu verführen, darf er sie heiraten. Jedoch entwickelt er schnell echte Gefühle und seine Welt gerät ins Wanken.

Offizieller Trailer

Kurzrezension

Die Eröffnungsepisode ist sehr cool gemacht und fesselt sofort. Auch wenn die Taten der Dreiergruppe politisch nicht korrekt sind, haben sie doch eine interessante Freundschaft. Die beiden Hauptcharaktere, also der Verführer und das Opfer, haben viele schöne Momente zusammen und es macht Spaß diese zu Sichten. Die Geschichten der Elterngeneration haben mich wenig interessiert und oft gelangweilt.

Fazit

The Great Seducer ist eine gut gemachte südkoreanische Interpretation von Eiskalte Engel (Cruel Intentions), die ihre eigenen Wege geht. Sie unterhält auf ganzer Linie und lohnt sich deswegen zu Sichten. 8/10 Punkte

The Great Seducer eignet sich wunderbar für Freunde dramatischer Teendramen wie auch Gossip Girl oder Love @ Seventeen.

Interessierte können die Serie unter dem Titel Tempted auf Netflix Sichten.

Darsteller: Woo Do Hwan (Save Me, My Country) als Kwon Shi Hyun, Joy (The Boy Next Door, The Liar and his Lover) als Eun Tae Hee, Moon Ga Young (Find Me In Your Memory, Eulachacha Waikiki 2) als Choi Soo Ji, Kim Min Jae (Do You Like Brahms?, Hit the Top) als Lee Se Joo

Drehbuch: Kim Bo Yeon

Regie: Kang In, Lee Dong Hyun