Allgemein

SO 36. A Taxi Driver

Lange war sie angekündigt, nun ist sie tatsächlich da: unsere Besprechung von A Taxi Driver. In dieser Serienoase reden wir über den Film, der seit September 2021 auch in Deutschland auf Silberscheibe erhältlich ist und bei diversen Streamingdiensten verfügbar.

Vorher berichtet Carli wieder von den aktuellen Geschehnissen rund um die Herren der Band BIGBANG.

Bei der Filmbesprechung bemühen wir uns, euch einen Überblick über die historischen und politischen Hintergründe zu geben. Wir beleuchten die Protagonisten, sprechen über Aspekte der Farbdramaturgie und hinterfragen unsere Erwartungshaltungen. Zudem grübeln wir ein bisschen, ob eine Genrezuordnung für den Film relevant ist. Durch Carlis Koreaaufenthalt 2021 gibt es zudem Eindrücke, die sie vor Ort gesammelt hat. Wer noch mehr zum Thema der Gwangju Demokratisierungsbewegung wissen möchte, der bekommt noch ein paar Hinweise zu Filmen, Serien und Büchern.

Was macht eigentlich BIGBANG?

• T.O.P. Interview

• D’splay: Treasure – Jikjin – Coverversion

Hinter der Kamera von A Taxi Driver

• Regisseur Jang Hoon

• Drehbuchautorin Eom Yoo-na

• Produzentin Park Eun-kyung

Vor der Kamera von A Taxi Driver

• Song Kang-ho

• Thomas Kretschmann

• Yoo Hae-jin

• Ryu Joon-yeol

• Yushin-Verfassung

• Paul Schneiss

• Film May 18

Das Filmende und politische Nachwirkungen

• Spätfilm-Daniels Besprechung von A Taxi Driver

(Ent)Personalisierung von Zivilisten und Militärs

• Artikel zu Norman Knute Thorpes Fotos der Gwangju-Demokratisierungsbewegung

Film-, Serien- und Literaturempfehlungen

• Film 26 Years

• Film Peppermint Candy

• Serie Youth of May

• Schulprojekt GwangJu Massacre

• Buch Contentious Kwangju: The May 18th Uprising in Korea’s Past and Present

• Koreatimes-Artikel zum Musical I Wasn’t There in Gwangju

Die deutsche Blu-ray-VÖ

• A Taxi Driver – deutsche Blu-ray Disc in der OFDb

• Pachinko bei apple tv+

• The Tiger – Legende einer Jagd ab 29.04. auf BD

• Midnight ab 29.04. auf BD

• A Superior Day bei Viki und bei MyDramaList

Ausblick

• All of Us are Dead

• Hellbound

• Sweet Home

• Through the Darkness

Allgemein

SO 031. Space Sweepers

Ausnahmsweise grüßt dieses Mal nur Max aus der Serienoase. Dafür gibt es ein kleines, aber feines Programm.

Zunächst gibt es eine spoilerfreie Kritik zu Space Sweepers (KOR, 승리호, 2021, Stream: Netflix). Der koreanische Science-Fiction-Film düste in Deutschland Anfang des Jahres direkt zu Netflix und erzählt von den Abenteuern des Schrottsammler-Raumschiffes Victory. An Bord sind dabei unter anderem Song Joong-ki als Tae-ho sowie Kim Tae-ri als Kapitänin Jang.

Dazu gibt es einen kleinen Ausblick auf zwei weitere koreanische Produktionen.

Vincenzo (KOR, 빈센조, 2021, Stream: Netflix ab 02.05.2021) handelt von einem koreanisch-italienischen Consigliere den es aus Italien nach Südkorea verschlägt und der es nun mit der dortigen Mafia aufnimmt.

Night in Paradise (KOR, 낙원의 밤, 2021, Stream: Netflix ab 09.04.2021) ist eine Gangster-Geschichte, bei der ein abgebrühter Verbrecher nach einem Mord aus Rache nach Jeju geschickt wird, bis sich die Lage beruhigt. Dort trifft er auf eine Frau, die mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat.

Kingdom: Legendary War (KOR, 킹덤: 레전더리 워, 2021, Stream: Viki) ist eine Variety-Show, die Carli KPop-Fans und speziell iKON-Anhängern empfiehlt. Die aktuell laufende Show lässt die Band gegen fünf weitere antreten, nämlich SF9, BTOB, ATEEZ, The Boys und Stray Kids.

Abschließend gibt es noch einen Podcasttipp für alle Ohren, die noch mehr zu koreanischen Filmen hören möchten: Kino Korea heißt das neu gestartete Projekt.

Serienoase-Podcast

029. Pandemie

Max und Carli begrüssen euch zum ersten Podcast Live aus Seoul. Wie bereits angekündigt, verbringt Carli ihr Auslandssemester in Seoul. Aufgrund der leider noch immer anhaltenden Pandemie widmen sich beide dem südkoreanischen Film „Pandemie“ (engl. „The Flu“) und reden über ihre Erfahrungen.

Während Max die Corona-Krise in Deutschland verfolgt, konnte Carli Erfahrungen mit dem südkoreanischen Umgang mit der Pandemie machen. Eines sei bereits gesagt: Zwischen dem europäischen und asiatischen Umgang liegen Welten. Im Podcast sprechen die beiden nicht nur über den Film, sondern auch die aktuellen Entwicklungen und eigenen Empfindungen im Umgang mit der Pandemie an. Somit erwartet euch ein sehr vielfältiger Podcast!

„Pandemie“ (kor. 감기, 2013) beschäftigt sich mit dem Umgang mit einer plötzlich ausbrechenden Pandemie, nachdem ein infizierter illegaler Einwanderer in der Stadt Bundang ankommt. Nachdem sich der Virus in rasender Geschwindigkeit verbreitet, versuchen Akteure aus Gesellschaft und Politik schnellstmöglich eine Lösung zu finden und scheinen an den einzelnen Institutionen zu scheitern. Wird sich eine Lösung finden? Wie realistisch ist der Film?

Im Podcast finden weiterhin Erwähnung:

Contagion (USA, 2011)

Outbreak (USA, 1995)

Mr Queen (KOR, 철인왕후, 2020)

Broker (KOR, 브로커, 2021)

Allgemein

SO 027. Peninsula

Max und Carli begrüssen euch zu einem neuen Filmpodcast über „Train to Busan presents Peninsula“. Nachdem bereits ausführlich über den ersten Teil „Train to Busan“ und die Erfolgsserie „Kingdom“ gesprochen wurde, werfen beide einen genauen Blick auf das Sequel. Dabei sind sie sich nicht immer so einig und ziehen immer wieder Vergleiche zu anderen Projekten, um ihren Punkt zu untermauern.

Doch worum geht es eigentlich in „Peninsula“?

Vier Jahre nachdem unerklärlichen Ausbruch des Zombie-Virus gilt die Halbinsel Südkorea als verloren. Isoliert von allen Nachbarländern müssen die Überlebenden sich allein mit der Situation zurechtfinden. Exil-Koreaner in Hong Kong werden als Menschen dritter Klasse behandelt und leben unter den schlimmsten Zuständen. Als eines Tages eine Gruppe von Ausgegrenzten ein Angebot erhält, dass sie aus ihrer Armut befreien kann, kehren diese für drei Tage in die Zombie-Hölle zurück. Kann das gutgehen?

Neugierig geworden? Dann merkt euch den 21. Februar 2021 vor. An diesem Tag erscheint „Peninsula“ auf DVD/BluRay/UHD.

Links zu erwähnten Themen:

Koreanischer Film „Train to Busan“ (2016)

Serienoases „Train to Busan“-Podcast

YG’s Survival Show „WIN – Who is next?“ (2013, engl. UT)

YG‘s Casting Show „Mix & Match“ (2014,engl. UT)

Filo Drama über COVID 19 „The House Arrest of Us“ 2020 [Stream: TFC]

Koreanischer Film „Pandemie“ (The Flu, 2013)

Kang Dong Won‘s Filmographie

Koreanischer Film „Maundy Thursday“ (2006)

Koreanischer Film „Secret Reunion“ (2010)

Koreanischer Film „A Violent Prosecutor“ (2016)

Allgemein

SO 024. Seoultember: KPop, “Trostfrauen” & Militärdiktatur

Der Themenmonat Seoultember geht ins zweite Jahr. Max und Carli haben den Monat genutzt und verschiedene südkoreanische Filme gesichtet. Dabei reicht das Spektrum von Dokumentationen über Big Bang und BTS bis zu Filmen, die sich ernsthaft mit der ereignisreichen Geschichte Südkoreas auseinandersetzen. Um euch den Einstieg einfacher zu machen, haben wir unsere Podcastfolge in drei Themenblöcke unterteilt.

1. KPOP-Dokumentationen

Alle drei Filme begleiten die Musiker auf ihren Welttourneen.

BIG BANG MADE: The Movie (빅뱅 메이드, 2016, Start: 00:05:25) MADE Tour 2016

Kwon Ji Yong: Act III M.O.T.T.E (권지용, 2017, Start: 00:13:18) G-Dragon: M.O.T.T.E Tour 2017

Break the Silence: The Movie (브레이크 더 사일런스: 더 무비, 2020, Start: 00:16:42) BTS: Persona Tour 2019

2. Koreanische Geschichte

Filme über “Trostfrauen” (Start: 00:26:20)

“Trostfrauen” werden in Südkorea als Halmonis bezeichnet. Sie sind Frauen, die während das Asien-Pazifik-Krieges in so genannte “Troststationen” (militärische Kriegsbordelle) systematisch verschleppt worden und Vergewaltigungen sowie erheblichen Misshandlungen ausgesetzt waren. Nach der Demokratisierung begann eine erste Aufarbeitung mit der “Trostfrauen”-Thematik, die bis heute die Koreanisch-japanischen Beziehungen beeinflusst.

Spirit’s Homecoming (귀향, 2016, Start: 00:37:25)

Herstory (허스토리, 2018, Start: 00:39:44)

Filme über die koreanische Militärdiktatur (Start: 00:42:05)

Die Zeit nach dem Koreakrieg bis zur Demokratisierung ist die Ära der südkoreanischen Militärdiktatur. Während Präsident Park Chung Hee durch die enge Zusammenarbeit mit den Chaebols und die wirtschaftliche Öffnung zum Westen Südkorea zu einer Wirtschaftsmacht vorantrieb, unterlag die Gesellschaft starker Zensur, Korruption und Einschränkung von Menschenrechten.

A Taxi Driver (택시운전사, 2017, Start: 00:47:25)

Io Island (이어도, 1977, Start: 00:52:04)

Ode to My Father (국제시장, 2014, Start: 00:58:15)

Meine Brüder und Schwestern im Norden (2016, Start: 01:04:35)

3. Unsere Geheimtipps

Um den Podcast abzurunden, empfehlen wir euch zwei Filme, die man gesehen haben muss. Beide haben uns während des Sichtens unheimlich begeistert und verdienen ihren Platz in der Kategorie “Geheimtipps”.

MAX: Joint Security Area (공동경비구역 JSA, 2000, Start: 01:09:58)

CARLI: Miracle in Cell No. 7 (7번방의 선물, 2013, Start: 01:12:09)

Im Podcast finden weiterhin Erwähnung:

Alle Filme auf einem Blick in unserer Letterboxd-Liste

Donna Sori Podcast: Die Hell Joseon von Korea und die Schattenseiten der KPOP-Industrie

Donna Sori Podcast: Die “Trostfrauen” – Zwangsprostitution in Korea

Der offizielle YouTube-Channel von Big Bang

Taeyang: White Night (Doku-Serie über seine Welttournee 2017)

Korea Verband Berlin

Wiederaufführung-Podcast: White Badge (1992)

ARD-Mediathek: Meine Brüder und Schwestern im Norden