Bonus, Top 3 des Monats

Februar 2020

@ My Drama List

Platz 3: Ever Night 2: War of Brilliant Splendours CHN 2019

Gelungene Fortsetzung von Ever Night. Auch wenn die Serie ein wenig länger braucht um in die Gänge zukommen, entwickelt sie dann eine neue spannende Prämisse und weiß zu unterhalten.

Platz 2: Itaewon Class KOR 2020

Spannende Rachegeschichte mit vielseitigen und teilweise auch skurrilen Charakteren, die das Herz der Serie bilden. Die Musik und die Drehorte bieten sehr viel und lassen das Drama ans Herz wachsen.

Platz 1: Love Lasts Forever JPN 2020

Sehr niedliche Liebesgeschichte zwischen einer unschuldigen, lebenslustigen Krankenschwester und einem kalten, unnahbaren Herzchirurgen. Die Komik funktioniert genauso wie die traurigen Momente und machen das Sichten zu einem wahren Vergnügen.

Serienoase-Podcast

SO 012. Boys Over Flowers 꽃보다 남자 vs. Meteor Garden 流星花园

| KOR 2009/CHN 2018©️MyDramaList |Stream: Viki, Netflix|

Von reichen Schnöseln, fiesen Intrigen und Februar-Sichtungen

Audio: Boys over Flowers vs. Meteor Garden

In unserer aktuellen Ausgabe sprechen Kate und Carli über das gewaltige Boys over Flowers/Meteor Garden-Universum. Mit insgesamt sechs Verfilmungen aus fünf verschiedenen Ländern gehört es zu den kultträchtigsten Manga-Verfilmungen Ostasiens. Wir widmen uns den beiden bekanntesten für den europäischen Markt und vergleichen sie. Deswegen nennen wir die Folge: Boys over Flowers (2009, auf Viki) vs. Meteor Garden (2018, auf Netflix).

Nachdem die so genannte koreanische Welle 2001 mit dem KDrama Winter Sonata eröffnet wurde und die Popularität koreanischer Fernsehserien im asiatischen Raum eine feste Größe erreicht hat, verhalf Boys over Flowers dem Sprung auf den amerikanischen Markt und wurde zum absoluten Kult. Wer sich mit KDramas beschäftigt, muss diese Serie gesichtet haben. Sie ist die Erfinderin des Second Lead Syndrome und hat unzählige Westler in das Universum gezogen. Meteor Garden wurde 2018 in China mit Hilfe von Netflix produziert und ist ebenfalls äußerst erfolgreich darin gewesen eine neue Generation in das asiatische Serienuniversum zu ziehen, inklusive uns.

Anmerkung: Carli ist ein Versprecher unterlaufen. In Hwarang sind Park Seo Joon und Park Hyun Sik die Hauptdarsteller. Choi Woo Sik kennen wir aus Parasite oder Train to Busan um nur einige wenige Beispiele zu nennen.

Im Podcast erzählt Carli von dem Korean Drama Podcast von Will Choi und verweist auf ihren eigenen niedergeschriebenen Vergleich unmittelbar nach dem Sichten. Hier sind die Links:

Korean Drama Podcast: Boys Over Flowers

Carlis Serienoase: Boys Over Flowers vs. Meteor Garden

Am Ende der Folge geben euch die Mädels einige Sichtungsempfehlungen. Zu diesen gehören Ever Night, Handsome Siblings, Crash Landing On You, Extraordinary You, My Holo Love, Find Yourself, Someday or One Day, Forest, The Game: Towards Zero und Tempted.

Der nächste Podcast erscheint am 31.03.2020.

China

Please Love Me 拜托,请你爱我

Please Love Me ist eine chinesische Dramaserie aus dem Jahr 2019 mit insgesamt 24 Folgen a 45 Minuten.

Thema: Eine Fingernagelkünstlerin und ein Top-Star gehen eine Scheinehe ein

©️Mango TV

Worum geht es in Please Love Me?

Pei You You ist eine junge Frau, die begeistert in einem Nagelstudio arbeitet. Da sie keine Familie mehr hat, kämpft sie finanziell jeden Tag ums Überleben. Durch Zufall lernt sie den angesagtesten Star der Musik- und Filmindustrie, Yi Han, kennen. Durch bizarre Verwicklungen sind sie gezwungen eine Scheinehe einzugehen. Aus anfänglicher Abscheu wird allmählich Zuneigung.

Chinesischer Trailer

Kurzrezension

Wie man es sich vorstellen kann, bietet die Serie wenig Überraschungen und liefert eine romantische Komödie. Die Charaktere funktionieren nach den üblichen Stereotypen und bieten mal mehr und mal weniger gelungenen Humor. Die Nebencharakter bleiben bis zum Ende sehr blass und wenig interessant.

Fazit

Die Serie bietet nette Unterhaltung für Zwischendurch, jedoch nicht mehr. Zhang Yu Jian brilliert auch hier wieder als unnahbarer Lead. Diese Rolle passt immer wieder gut zu ihm. Seine Partnerin ist niedlich, aber hat keine Möglichkeit Tiefe zu zeigen. Deswegen nur gut gemeinte 7/10 Punkte.

Please Love Me eignet sich wunderbar für Freunde romantischer Komödien wie auch bei A Love So Beautiful oder Put Your. Head On My Shoulder.

Interessierte können die Serie auf Viki streamen.

Darsteller: Zhang Yu Jian (Flower Detective, Le Coup de Foudre) als Yi Han, Xu Xiao Nuo (The Rhapsody of a Summer Dream, Yanxi Palace: Princess Adventures) als Pei You You

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #316: Aktuelle Top 10: Schauspieler

Es ist kein Geheimnis, dass meine Lieblinge zum Großteil aus Asien stammen. Da einige für euch eventuell nicht so bekannt sind, habe ich sie auf ihre My Drama List-Profile verlinkt.

Wenn ich eine Top 10 meiner absoluten Lieblingsschauspieler aus Film und Serie im Moment aufstellen soll, dann schaut sie so aus:

10. Elyas M’Barek D

9. Florian David Fitz D

7. Li Yi Feng CHN

8. Greg Hsu TWN

6. Lego Lee TWN

5. Hu Yi Tian CHN

4. Lee Min Ho KOR

3. Lee Jong Suk KOR

2. Park Hae Jin KOR

1. Leonardo DiCaprio USA

Südkorea

Crash Landing On You 사랑의 불시착

Crash Landing On You ist eine südkoreanische Dramaserie aus dem Jahr 2019 mit insgesamt 16 Folgen a 90 Minuten. Sie ist auch bekannt unter dem Titel Crash Landing of Love.

Thema: Südkoreanische Millionärin landet beim Paragliden durch einem Sturm in Nordkorea

©️TvN

Worum geht es in Crash Landing On You?

Yoon Se Ri ist eine eiskalte Geschäftsfrau, die eine schlechte Beziehung zu ihrer reichen Familie unterhält. Eines Tages testet sie ihr neues Projekt beim Paragliden. Als ein unerwarteter Orkan aufkommt, wird sie nach Nordkorea geweht. Kaum angekommen, trifft sie auf nordkoreanische Grenzsoldaten und versucht mit aller Kraft die Flucht Richtung Südkorea. Dumm nur, dass sie in die falsche Richtung läuft.

Offizieller Trailer

Kurzrezension

Die Serie macht von Anfang bis Ende sehr viel Spaß. Sie findet eine wunderbare Balance zwischen Drama, Politthriller, Komödie und Romanze. Hyun Bin und Son Ye Jin geben ein wunderschönes Paar ab, dass vor Chemie nur so sprudelt. Der Humor kommt zum Großteil von der Soldatengruppe, die einem wirklich ans Herz wächst. Neben dramatischen Momenten gibt es auch viele niedliche Situationen zu bestaunen.

Fazit

Von mir gibt es für diese Serie eine absolute Schauempfehlung! Wenn man die Show nicht zu ernst nimmt und sich komplett darauf einlässt, kann man viele wunderbare Stunden verbringen. Deswegen 9/10 Punkte.

PS. Für das Drehbuch war Park Ji Eun zuständig, die auch für Hits wie The Man From The Stars und The Legend of the Blue Sea verantwortlich war.

Crash Landing On You eignet sich wunderbar für Romantiker, die gerne Politserien schauen wie auch bei Doctor Stranger oder The Man From The Stars.

Interessierte können die Serie auf Netflix sichten.

Darsteller: Hyun Bin (Memories of the Alhambra, Secret Garden) als Ri Jung Hyeok, Son Ye Jin (Something in the Rain, Personal Taste) als Yoon Se Ri, Seo Ji Hye (Heart Surgeons, Shall We Eat Dinner Together?) als Seo Dan, Kim Jung Hyun (Time, School 2017) als Goo Seung Jun

Drehbuch: Park Ji Eun

Regie: Lee Jung Hyo

Bonus, KDrama Twitter Chat

KDrama Twitter Chat [Februar 2020]

©️Drama Current

Jeden Monat veranstaltet Drama Current seinen Twitter Chat und stellt allen Fans fünf Fragen über ihre KDrama-Liebe. Das sind die Fragen im Februar:

1. Welche KDramas schaust du gerade und gefallen sie dir?

Da ich aktuell nur begrenzt Zeit habe, schaffe ich es nur live zu schauen. Deswegen schaue ich verhältnismäßig wenig Serien im Augenblick.

Forest ist die lang ersehnte Serie mit Park Hae Jin, die ein komplett neues Bild von ihm vermittelt. Mit gefallen die Charaktere und die Geschichte, doch mit den Szenenschnitten und den Kamerafahrten werde ich einfach nicht warm.

Itaewon Class ist überraschend unterhaltsam und bietet viele interessante Charaktere. Die Geschichte ist spannend und erinnert sehr an Der Graf von Monte Cristo. Ich bin wirklich gespannt, wie die Serie weiter geht.

The Game: Towards Zero hat eine interessante Grundidee und schwächest manchmal ein wenig in der Umsetzung. In der ersten Hälfte der Serie nervten die unzähligen Rückblicke aus früheren Episoden und die miserable Kommunikation. Mal schauen, was die zweite Hälfte hergibt.

2. Welche KDrama-Schauspieler/innen erachtest du als Schauspiellegenden? Was macht ihre Darstellung so besonders? (Bonus: Was sind ihre beste Leistungen in Film oder Serie?)

Legende ist sehr hoch gegriffen. Das ist sehr schwer zu benennen. Doch wenn ich einige Namen nennen muss, dann diese:

Lee Jong Suk kann einfach alles spielen und macht jede Rolle und Sichtung zu einem kurzweiligen Vergnügen dank seines Charmes. Bisher am Besten hat mir While You Were Sleeping und Doctor Stranger gefallen.

Jun Ji Hyun nimmt zwar selten Projekte an, doch wenn, dann bringt sie diese immer zum Erfolg. Ihre phänomenale Ausstrahlung ist immer wieder ein Genuss und ich liebe es sie zu sehen. Deswegen freue ich mich schon auf Kingdom 2 mit ihr. Am Besten hat sie mir bisher in The Man From The Stars und The Legend of the Blue Sea gefallen.

3. In KDramas gibt es unzählige schlechte Beziehungen. Doch welche KDrama-Paare sind Beispiele für gesunde Beziehungen? Was macht sie so gut (füreinander)?

What’s Wrong With Secretary Kim: Kim Mi So & Lee Young Joon Beide haben zwar einen holprigen Start, doch insgeheim sind sie füreinander geschaffen. Sie kennen sich sehr gut und tragen beide das gleiche Trauma in sich und helfen sich deswegen immer gegenseitig.

Her Private Life: Sung Duk Mi & Ryan Gold Nachdem sie zueinander gefunden und sich füreinander entschieden haben, sprechen sie wie Erwachsene über alles und zeigen immer Verständnis in Momenten, die in anderen KDramen zur Trennung führen würden.

4. Welche KPOP-Idole, die noch nicht geschauspielert haben oder bisher nur kleine Rollen hatten, würdest du gerne öfter auf dem Bildschirm sehen?

Wenn das überhaupt zählt, würde ich mir Kim Hyun Joong in einem neuen Drama wünschen. Ansonsten kenne ich mich mit KPOP wenig aus.

5. Welche KDramen wird dein Herz niemals vergessen?

Just Between Lovers war die erste Serie, die mir beim Sichten wirklich das Herz gebrochen hat. So schön, so hart, so traurig. Das KDrama hat mich emotional komplett fertig gemacht.

Boys Over Flowers und What’s Wrong With Secretary Kim haben mich komplett ins KDrama-Universum hereingezogen und den Anfang meiner Sucht eingeleitet. Das werde ich ihnen nie vergessen.

Thailand

One Night Steal แผนรักสลับดวง

One Night Steal ist eine Thailändische Dramaserie aus dem Jahr 2019 mit insgesamt 11 Folgen a 45 Minuten.

Thema: Ein One Night Stand vertauscht das Glück permanent

©️GMM 25

Worum geht es in One Night Steal?

Nott ist seit seiner Kindheit ein absoluter Pechvogel. Trotz seines Talentes für Musik kann seine Band keinen Erfolg verbuchen. Je ist dagegen auf der sonnigen Seite geboren und genießt es in vollen Zügen. Nach einem One Night Stand tauscht das Schicksal das Glück. Während Notts Band auf einmal auf der Erfolgswelle schwimmt, setzt Je alles daran der Pechsträhne zu entkommen.

Offizieller Trailer

Kurzrezension

Wer Thailändische Serien mag, wird hiermit viel Spaß haben. Ist das nicht der Fall wird euch diese Serie auch nicht überzeugen. Die Serie arbeitet mit alt bekannten Stilmitteln und vielen bekannten Gesichtern. Der Humor ist leider eher durchschnittlich, aber die Romanze motiviert zum weiter schauen. Ein besonderes Highlight war für mich Sing Harit Cheewagaroon als witziger Sidekick GD.

Fazit

Die Musik hat Ohrwurmcharakter und die Darsteller überzeugen in ihren Rollen. Das Drehbuch bietet wenig Tiefe. Deswegen darf man nicht Zuviel erwarten. 7/10 Punkte.

One Night Steal eignet sich wunderbar für Freunde komischer Romanzen wie auch bei Mint to Be oder Something About 1 Percent.

Interessierte können die Serie auf ihrem offiziellen Kanal auf YouTube sichten.

Darsteller: Krist Perawat Sangpotirat (Love Beyond Frontier, Mint to Be) als Nott, Punpun Sutatta Udomsilp (Devil Sister, The Stranded) als Je, Pluem Purim Rattanaruangwattana (Devil Sister, Happy Birthday) als Nueng

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #315: Besondere Erinnerung an Filme

Heute fragt Corly, ob wir mit bestimmten Filmen besondere Erinnerungen verbinden. Ich habe eine Weile darüber nachgedacht und mich dazu entschlossen meine Antwort in drei Kategorien einzuteilen. Viel Spaß beim Lesen! 😊

Meine ersten Kinobesuche…

Der König der Löwen war mein allererster Film, den ich in meinem Leben im Kino gesehen habe. Ein Indianer im Küchenschrank war der erste Film im Kino als Kind mit fremden Aufsichtspersonen und Jumanji war mein allererster Film, den ich ohne Eltern gesehen habe. Außerdem kann ich mich noch gut daran erinnern, dass Eine wie Keine der erste Film in meinem Leben war, den ich komplett alleine geschaut habe. Da ich das noch bis heute weiß, werde ich diese Erinnerungen wohl nie vergessen.

Der schlimmste Horrorfilm bis heute für mich…

Ich kann mich ebenfalls noch sehr lebhaft daran erinnern, wie ich als Teenie The Ring im Kino mit einer Freundin gesehen habe. Damit meine ich natürlich den US-Film, da asiatische Produktionen es nie ins Mainstreamkino geschafft haben. Der Film hatte diese blassen Farben und passend dazu war die Klimaeinlage auch viel zu kalt eingestellt. Der Ton war zu laut und bei jeder Schreckszene versuchten die Kerle hinter mir uns noch zusätzlich einen Schrecken einzujagen. Zudem hat mich der Film echt gekriegt und als ich nach Hause kam, zeigte mein Fernseher nur noch Ameisenkrieg. Das werde ich nie vergessen! Ich dachte echt, dass gleich Samara raus gekrochen kommt… Furchtbar!

Das einzige Mal als 3D Sinn gemacht hat…

Ich bin absolut kein Freund von diesem 3D-Trend. Meist bezahlt man im Kino ordentlich rauf und das lohnt sich nicht einmal. Zudem tun mir danach immer die Augen und der Nasenflügel weh. Doch beim Sichten von Schiffbruch mit Tiger habe ich es das einzige Mal bisher genossen. Das Farbspiel und die Sequenzen waren wunderschön und sind mir bis heute unheimlich positiv in Erinnerung geblieben. Zudem hatte ich das Buch gelesen, was sich komplett vom Film unterschied und somit eine neue Perspektive bot. Toller Film, der leider zu sehr unterschätzt wird!

Südkorea

War of Prosecutors 검사이던

War of Prosecutors ist eine südkoreanische Staatsanwaltsserie aus dem Jahr 2019 mit insgesamt 16 Folgen a 60 Minuten. Sie ist auch unter dem Titel Diary of a Prosecutor bekannt.

Thema: Der Alltag von sechs Staatsanwälten in einer Kleinstadt

©️jtbc

Worum geht es in War of Prosecutors?

Lee Sun Woong und seine Kollegen arbeiten als Staatsanwälte in einer übersehbaren Provinz im Süden. Täglich müssen sie Fälle bearbeiten, die sie immer wieder an ihre Grenzen bringen. Dabei wird nicht nur das Arbeitspensum immer größer, sondern auch die Vorgaben aus der Chefetage.

Teaser

Kurzrezension

Eine tolle Serie über den Alltag eines Staatsanwaltes. Die Charaktere sind vielseitig gewählt und bieten viele laute Lacher neben dramatischen Entwicklungen. Sämtliche Handlungsstränge machen Spaß und überzeugen auf ganzer Linie. Zudem sind die Fälle wirklich originell. Prädikat sehenswert!

Fazit

Der trockene und unerwartete Humor der Serie überzeugt immer wieder und macht das Herz der Serie aus. Die Konflikte und der jeweilige Umgang damit machen unheimlich viel Spaß und machen die Serie zu einem kurzweiligen Schauvergnügen. 8,5/10

War of Prosecutors eignet sich wunderbar für Freunde von Anwaltsserien wie auch While You Were Sleeping oder Suspicious Partner.

Interessierte können die Serie auf Viki streamen.

Darsteller: Lee Sun Kyun (My Mister, My Wife is having an Affair) als Lee Sun Woong, Jung Ryeo Won (Wok of Love, Bubblegum) als Cha Myung Joo, Lee Sung Jae (Goodbye to Goodbye, The King‘s Face) als Jo Min Ho

Drehbuch: Park Yeon Sun

Regie: Lee Tae Gon

Serienoase-Podcast

SO 011. The Divine Fury 사자 (Film)

| KOR 2019 ©️MyDramaList |Viki |

Von MMA-Kämpfen, Exorzismen und Park Seo Joon

Audio: The Divine Fury

In der Januar-Episode „Vagabond“ haben wir euch eine Überraschung versprochen und hier ist sie. Aufgrund eines unterhaltsamen Kinobesuches präsentieren wir euch als Bonusfolge eine Filmbesprechung zu „The Divine Fury“.

„The Divine Fury“ ist eine südkoreanischer Actionfilm mit Thriller- und Horrorelementen. Im Fokus der Handlung steht der erfolgreiche MMA-Champion Yong Hoo, der durch den Tod seiner Eltern den Glauben an Gott verloren hat. Als eines Tages Stigmata bei ihm auftreten, sucht er die Hilfe bei einem Priester und findet sich schnell als ultimative Waffe gegen Dämonen wieder.

Dank Park Seo Joon war der Film 2019 immer wieder in aller Munde in der KDrama-Gemeinde. Ein Grund dafür war auf jeden Fall der freundschaftliche Gastauftritt von Choi Woo Shik als Dankeschön für Parks Cameo in „Parasite“. Max und Carli sprechen über ihre Gedanken beim Sichten.

Die nächste Folge erscheint am 29.2.2020.

Thailand

The Gifted นักเรียนพลังกิฟต์

The Gifted ist eine Thailändische Fantasy-Serie aus dem Jahr 2018 mit insgesamt 13 Folgen a 60 Minuten. Sie basiert auf dem gleichnamigen Kinohit von 2015.

Thema: Schule fördert heimlich übernatürliche Fähigkeiten ausgewählter Studenten

©️GMM TV

Da ich bisher aus Thailand nur Romanzen oder Melodramen kannte, entschloß ich mich dazu auch einmal eine Fantasy-Serie aus der Ecke auszutesten.

Worum geht es in The Gifted?

Pang ist ein durchschnittlicher bis schlechter Student an einer Schule mit einem besonderen Förderprogramm. Als eines Tages die Einstufungstests für das geheime Programm stattfinden, gelingt ihm neben den Musterschülern die Aufnahme. Doch was erst wie ein Traum wirkt, wandelt sich schnell zum Albtraum.

Offizieller Trailer

Kurzrezension

Der Stil der Serie ist typisch thailändisch. Man sieht junge Schüler in ihren Uniformen und dem Druck ihrer Umwelt ausgesetzt. Dabei wirken die übersinnlichen Fähigkeiten beinahe natürlich und werfen interessante und vor allem neue Konsequenzen habe. Die Schauspieler erscheinen eher durchschnittlich und lassen das schwache Ende nicht wirklich scheinen.

Fazit

Die Serien unterhält durchgängig trotz des Fall der Woche-Prinzips. Unser Hauptdarsteller wirkt eher schwach in der Darstellung und nicht immer glaubhaft. Deswegen gebe ich insgesamt nur 8,5/10 Punkte.

The Gifted ist eine neuartige Fantasy-Serie im Gewand einer klischeehaften Umsetzung. Deswegen eignet sie sich wunderbar für Freunde, die gerne etwas Neues entdecken wollen, wie auch bei A Gift Shop For The People I Hate oder Class of Lies.

Interessierte können die Serie auf YouTube sichten.

Darsteller: Nanon Korapat Kirdpan (Blacklist, Turn Left Turn Right) als Pang, Chimon Wachirawit Ruangwiwat (Blacklist, Our Skyy) als Wave, Jane Ramida Jiranorraphat (Love Beyond Frontier, Angel Beside Me) als Claire

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #314: Fortsetzungswünsche bei Serien

Heute fragt Corly: ”Welche Serien würdet ihr gern fortgesetzt haben?“

Das ist eine sehr gute Frage, da ich eher der Verfechter von kurzen und vor allem abgeschlossenen Serien bin. Wenn Serien zu lange laufen, zerlegen sie sich mit der Zeit leider selbst. Deswegen kann ich heute nur eine Top 3 anbieten.

Platz 3: A Love So Beautiful CHN 2018

Obwohl die Geschichte schon perfekt geschlossen ist, habe ich das Spiel der Hauptdarsteller so genossen, dass ich wirklich traurig war als die Serie endete. Aus egoistischen Gründen gebe ich deswegen meine Stimme dafür.

Platz 2: Firefly USA 2002

Anstelle des Filmes hätte ich lieber mehr Abenteuer und zwischenmenschliche Entwicklungen in einer weiteren Staffel gehabt. Dementsprechend wäre eine neue Staffel toll gewesen. Doch der Zug ist abgefahren.

Platz 1: Vagabond KOR 2019

Das Ende ist äußerst umstritten. Ich kann damit leben, wenn es dabei bleibt. Doch sollte eine neue Staffel kommen, hätte sie von der Grundsituation auf jeden Fall das Zeug noch besser und größer zu werden. Außerdem funktionieren Suzy Bae und Lee Seung Gi als Hauptpaarung immer wieder gut zusammen.

Bonus: Dschinn JOR 2019

Ich nenne das als Bonus, da ich mir sehr gut vorstellen kann, dass Netflix nach seiner nervigen 8 Folgen-Politik auch hier noch eine weitere Staffel ins Rennen schicken wird. Das Ende war so fies, dass es garnicht anders geht.

China

Ever Night 将夜

Ever Night ist eine chinesische Fantasy-Serie aus dem Jahr 2018 mit insgesamt 60 Folgen a 45 Minuten. Die Sendung basiert auf dem gleichnamigen Erfolgsroman von Mao Ni. Im Januar 2020 erschien die zweite Staffel mit Dylan Wang aka Wang Hedi in der Hauptrolle.

Thema: Einziger Überlebender eines Massakers nimmt Rache an den Schuldigen

@Tencent Video

Worum geht es in Ever Night?

Ning Que kann als Kind nur knapp einem Massaker entkommen und findet auf seiner Flucht ein Baby, dass er Sang Sang nennt und liebevoll aufzieht. Nachdem er es geschafft hat sich als Grenzsoldat einen Namen als Holzfäller von Shubi zu machen, erhält er die Chance in der Hauptstadt des Königreichs Tang unter dem Allmächtigen Lehrer Fu Ze magische Fähigkeiten zu entwickeln. Ohne das Wissen seiner Lehrer beginnt er einen blutigen Rachefeldzug gegen die Peiniger seiner Vergangenheit und wird immer wieder in Intrigen des Königshauses verwickelt.

Official Trailer

Kurzrezension

Die Grundidee der Serie weiß durchaus zu unterhalten. Insbesondere Arthur Chen als Ning Que überzeugt durch seine natürliche und neckische Art und wird schnell zum Liebling der Serie, da er zum Großteil des Humors beiträgt. Die überzeugend choreografierten Kämpfe und Schlachten überzeugen neben den Kulissen auf ganzer Linie. Jedoch verwirren die unzähligen Handlungsstränge und lassen die Intrigen schnell langatmig wirken. Zudem bekommen viele uninteressante Charaktere Zuviel Raum.

Fazit

Ever Night ist ein abwechslungsreicher Fantasy-Epos mit unzähligen Charakteren, die mal mehr und mal weniger interessant sind. Insbesondere die Epsioden ab Folge 30 sind sehr spannend, doch es dauert eine Weile bis die Handlung in Gang kommt. Deswegen gibt es von mir 7,5/10 Punkte.

Ever Night ist perfekt für Freunde von Fantasy-Serien, die viel Action Lieben wie auch bei The Arthdal Chronicles und Moon Lovers: Scarlet Heart Ryeo.

Interessierte können die Serie kostenlos auf Viki Sichten.

Darsteller: Arthur Chen (Legend of Awakening, Immortality) als Ning Que, Ireine Song (Ever Night 2, Professional Single) als Sang Sang

Drehbuch: Xu Run

Regie: Yang Yang

Südkorea

D-Day 디데이

D-Day ist eine südkoreanische Artserie aus dem Jahr 2015 mit insgesamt 20 Folgen a 60 Minuten.

Thema: Ärzte-Chaos nach einem starken Erdbeben in Seoul

©️jTBC

Worum geht es in D-Day?

Ohne Vorwarnung wird Seoul von einer schweren Erdbebenreihe getroffen. Die Schäden sind groß und machen das Überleben beinahe unmöglich. Bedingt durch fehlende Ressourcen schließt ein Krankenhaus nach dem anderen. Nur eine Privatklinik öffnet noch ihre Pforten und lässt die ärztliche Versorgung zu einem Spiel um Leben und Tod werden.

Teaser

Kurzrezension

Das Chaos und die Verwüstungen sind sehr glaubhaft dargestellt. Es ist spannend das Leben von Ärzten in so einer Extremsituation zu beobachten. Neben der eigentlichen Katastrophe bieten sich auch viele Intrigen und Widrigen in Bezug auf die Klinikpolitik. Trotz der reißerischen Aufhängers handelt es sich hierbei vor allem um eine Arztserie, die mit fantastischen Schauspielern überzeugt. Das Drehbuch ist an manchen Stellen wenig glaubwürdig, aber das tut der Unterhaltung keinen Abbruch.

Fazit

Die Serie weiß von Anfang bis Ende zu unterhalten und bietet viele schöne und spannende Momente. Die Einzelgeschichten machen Spaß und werden nicht durch irgendwelche romantischen Entwicklungen unglaubwürdig. 8/10

D-Day eignet sich besonders gut für Freunde origineller Arztserien wie auch Doctor Stranger und oder Doctor’s.

Interessierte können die Serie kostenlos auf Viki streamen.

Darsteller: Kim Young Kwang (Pinocchio, The Secret Life Of My Secretary) als Dr. Lee Hae Sung, Jung So Min (Playful Kiss, The Smile Has Left Your Eyes) als Dr. Jung Ddol Mi, Ha Seok Jin (Your House Helper, Radiant Officer) als Dr. Han Woo Jin, Lee Kyung Young (Vagabond, Haechi) als Dr. Park Geon

Drehbuch: Hwang Eun Kyung

Regie: Jang Yong Woo

Bonus, Serienmittwoch

Serienmittwoch #313: Meinung zur Oscar-Verleihung und eventuellen Favoriten

Heute fragt Corly im Auftrag von Aequitas: “Habt ihr euch die aktuellen Oscar-prämierten Filme schon angeschaut? Warum bzw. warum nicht? Welche Schauspieler/innen sind eure Favoriten?”

Grundhaltung Ich sage einmal offen wie es ist: ich bin absolut kein Freund der Oscars. Das liegt vor allem daran, dass ich seit Jahren ganz selten mit den Entscheidungen der Jury konform gehe. Da es mir ab einem gewissen Punkt einfach zu unverständlich wurde, habe ich sie einfach nicht mehr geschaut.

Gesichtete Filme Um ehrlich zu sein, musste ich erst einmal googeln wer überhaupt dabei ist. Dass ein Film für einen Oscar nominiert ist, bedeutet für mich als Zuschauer wenig, da ich schon öfter prämierte Filme der Academy gesehen habe, die ich als wenig sehenswert empfand.

Tatsächlich habe ich von den nominierten Filmen bereits drei gesehen. Das sind Parasite, Once Upon A Time In Hollywood und 1917. Parasite ist genial und wird mit jedem Sehen besser. Bong Joon Ho ist einfach ein genialer Regisseur, der immer die Quintessenz aus Kleinigkeiten zieht. Ich hoffe, er bekommt den Oscar für Regie und Film. Letzteres bezweifle ich jedoch.

Once Upon A Time In Hollywood hatte eine nette Idee und ein tolles Cast. Daneben aber auch unendlich lange Szenen, die nicht zwingend notwendig gewesen wären. 1917 war interessant inszeniert, doch am Ende fehlte das gewisse Etwas. Ich dachte nur “Das soll es jetzt gewesen sein.”

Sichtungspläne Ohne zu wissen, dass die Filme zu den Oscars gehören, plane ich noch das Sichten von Little Women.

Schauspieler/innen Ich bin jedes Jahr für Leonardo DiCaprio, aber wir wissen ja, wie schwer er es bei der Academy hat. Nach seinem (Trost-)Oscar für Revenant traue ich der Jury sowieso nicht mehr über den Weg. In Filmen, wo er alles gegeben hat, wurde er übersehen. Doch als er sich einmal für einen durchschnittlichen Film gequält hat, bekommt er den Oscar? Sehr eigenartig…

Da ich die anderen Filme nicht gesehen habe, kann ich nur sagen, dass Joaquín Phoenix für mich ebenfalls ein heißer Anwärter wäre, da er ein fantastisches Spiel besitzt.

Was die Damen angeht, habe ich weder eine Ahnung noch Interesse noch einen der Filme gesehen, um das beurteilen zu können. Doch aus Sympathie würde ich Saoirse Ronan sagen. Am Ende wählt die Academy eh immer andere und ich bleibe mit Fragezeichen zurück. Deswegen interessieren die Oscars mich nicht.

China

Dreaming Back To The Qing Dynasty 梦回大凊

Dreaming Back To The Qing Dynasty ist eine chinesische Fantasy-Serie aus dem Jahr 2019 mit insgesamt 40 Folgen a 45 Minuten. Sie basiert auf dem gleichnamigen Buch von Jin Zi.

Thema: Durch einen meteorologischen Vorfall überschneidet sich die Gegenwart mit der Qing Dynasty

©️Tencent Video

Worum geht es in Dreaming Back To The Qing Dynasty?

Die junge Praktikantin Xu Qiang Wei geht bei ihrer Arbeit in einem Architekturbüro ihrer Leidenschaft nach moderne Technik mit Stilmitteln der historischen Bauten zu verbinden. Deswegen verbringt sie einen großen Teil ihrer Freizeit in der Palastanlage Die verbotene Stadt. Dort wird ihr eines Tages von einer ominösen Dame eine Laterne überreicht, die zur Folge hat, dass der 13. Königssohn aus der Qing Dynasty vor ihr erscheint. Doch dabei bleibt es nicht. Qiang Wei findet sich bald selber in dieser Zeit wieder und verfängt sich in einem Netz aus Intrigen.

Official Trailer

Kurzrezension

Wie man es gewohnt ist, bieten die Chinesen viele detailgetreue Kulissen und Kleider, die einem sofort in die Zeit zurückversetzen. Die Schauspieler überzeugen auf ganzer Linie, wenn man einmal den Kronprinz übersieht. Die Handlung geht sehr spannend und romantisch los, doch kann ihr anfängliches Tempo nicht halten. Stattdessen verfängt sie sich in ewig währenden und sich wiederholenden Intrigen, die irgendwann nur noch lästig werden. Insbesondere zum Ende rückt der Fokus von den Hauptdarstellern zu den ehemals bösen Nebenrollen. Das schadet einem guten Ende und kostet der Serie einige Punkte.

Fazit

Die Serie weiß zu unterhalten, aber offenbart auch immer wieder kleine Schwächen. Da es sich manchmal unnötig in die Länge zieht, gebe ich 7/10.

Dreaming Back To The Qing Dynasty eignet sich wunderbar für Freunde historischer Zeitreisen wie auch bei Moon Lovers: Scarlet Heart Ryeo oder Faith.

Interessierte können die Serie kostenlos auf YouTube oder Viki streamen.

Darsteller: Landy Li (Daxi Make a Wish, My Huckleberry Friends) als Xu Qiang Wei/Yalaerta Ming Wei, Wang An Yu (Forever Love, Our Shiny Days) als Aisin Gioro Yin Xiang, Xin Yun Lai (Don’t Lie To Your Lover, Ling Long) als Aisin Gioro Yin Ti, Sun An Ke (Humans, Fairyland Lovers) als Ming Hui

Drehbuch: Wong Lei Chi

Regie: Lee Kwok Lap, Wai Hong Chui

Carlis Kolumne

Verkürzung der Serienrezensionen ab 2020

Ihr Lieben!

Das neue Serienjahr hat begonnen und damit bietet sich der perfekte Zeitpunkt für kleine Änderungen.

Da ich sehr gut mit meinem Studium eingeplant bin, schaffe ich es zwar noch immer zum Feierabend die eine oder andere Serie zu sichten, jedoch stapeln sich in meinen Entwürfen mittlerweile so viele unrezensierte Dramen, die veröffentlicht werden wollen.

Damit ich das auch mit meiner begrenzten Zeit auch schaffe und meinem Blog weiterhin Fülle geben kann, werde ich ab 2020 meine Besprechungen kurz halten. Ähnlich dem Prinzip der Kurzrezensionen in meiner Filmkritik.

Vielen Dank für eure Unterstützung und das regelmäßige Lesen! Es erfüllt mich immer wieder mit Stolz, wenn ich eure Besuchszahlen sehe! 🌞

Eure Carli

Bonus, KDrama Twitter Chat

KDrama Twitter Chat [Januar 2020]

©️Drama Current

Q1: Welche KDramas schaust du zur Zeit und gefallen sie dir?

People With Flaws ist eine Serie von der ich deutlich mehr erwartet habe. Der Humor ist ulkig und die Charaktere sind mir zu verquer. Vor allem die beiden verklemmten Hauptdarsteller mit ihren komischen Entscheidungen bringen mich sehr an meine Grenzen. Der beste Part der Serie ist Cha In Ha. Ruhe in Frieden!

Crash Landing On You ist genauso süchtig machend wie ich es erwartet habe. Die Darstellung der Nordkoreaner ist äußerst unterhaltsam. Zudem gefällt mir die Chemie sämtlicher Darsteller unheimlich.

War of Prosecutors ist komplett anders als ich es erwartet habe, aber dabei sehr witzig und unterhaltsam. Es ist spannend einmal ein realistisches Bild von einem normalen Alltag als Staatsanwalt dargestellt zu sehen. Keine Übertreibungen und dennoch viel Drama.

Q2: Auf welche Serien im Jahr 2020 freust du dich am meisten?

Forest ist in jedem Fall das KDrama, auf das ich am längsten und sehnsüchtigsten warte. Der Plot klingt super und ich kann es kaum erwarten bis es losgeht. Oppa ist zurück!

The King: The Eternal Monarch stellt Lee Min Hos Comeback nach dem Militärdienst dar. Bisher hatte er immer ein tolles Händchen für Serien. Ich hoffe, dass das so geblieben ist.

Welcome klingt unheimliche bizarr und macht mich neugierig. Ich kann es kaum erwarten das Liebesleben eines Katers zu sehen.

Q3: Was ist dein Lieblingsdrama ohne oder nur mit wenig Liebe?

Class Of Lies hatte einen fantastischen Plot ohne auch nur ansatzweise in die Liebesfalle zu tappen. Die. Spannung und die Figuren der Serie waren so überzeugend, dass ich es nur weiterempfehlen kann.

Q4: Welche Sänger oder Bands würdest du gerne bei einem KDrama Soundtrack dabei haben?

Da ich kein allzu großer KPOP-Fan bin, bleibe ich bei meinen Klassikern. Sondia, Heize und Kim Hyun Joong haben unheimlich tolle Stimmen und sollte sie wieder mehr einsetzen.

Q5: Was sind die merkwürdigsten oder auch nervigsten Dinge, die man zu dir gesagt hat, nachdem du erwähnt hast, dass du KDramas schaust?

– Aha…

– Gibt es nichts Besseres?

– Warum denn das?

– Willst du nichts mehr mit Anspruch schauen?

– Es gibt doch viel Besseres.

Bonus, Top 3 des Monats

Januar 2020

©️My Dramalist

Platz 3: War of Prosecutors aka Diary of a Prosecutor KOR 2019

Tragikomische Serie über den Alltag von Staatsanwälten in einer Provinz im Süden Koreas. Die Serie stellt wichtige und unwichtige Fälle vor und wie sie das Leben ihrer Bearbeiter beeinflussen. Der trockene Humor bietet einige Lacher.

Platz 2: Please Love Me CHN 2019

Witzige Liebeskomödie nach bekanntem Schema mit vertrauten Gesichtern. Auch wenn die Geschichte wenig Überraschungen bietet, ist ihre Umsetzung doch äußerst gelungen und unterhaltsam.

Platz 1: Parfait Tic JPN 2018

Sehr süße Dreiecksgeschichte mit Ecken und Kanten. Trotz einiger Klischees weiss die Serie zu überraschen und geht neue Wege. Die Charaktere sind liebenswert und sympathisch angelegt. Sehr schöne Geschichte!

Gesichtete Serien im Januar: 7

Serienoase-Podcast

SO 010. Vagabond 배가본드

| KOR 2019 ©️SBS |Stream: Netflix|

Von Terrorakten, Intrigen und Januar-Sichtungen

Audio: Vagabond

Das neue Serienjahr hat begonnen und der Serienhit Vagabond aus dem letzten Jahr hat uns nicht losgelassen. Deswegen leiten wir das frische Podcast-Jahr mit ganz viel Action und Länderwechseln ein.

Die von Netflix mit produzierte Thriller-Serie brilliert mit Hallyu-Stars Lee Seung Gi und Suzy Bae in der Hauptrolle, die bereits beim Fantasy-Drama Gu Family Book gemeinsam vor der Kamera standen. Nachdem das ältere Drama eher in der historischen Sphäre unterwegs war, bietet Vagabond ein modernes Action-Feuerwerk mit sehr viel Spannung.

Im Fokus der Serie stehen der ehemalige Stuntman Cha Dal Gun, dessen Neffe bei einem unerwartetem Flugzeugabsturz stirbt, und die unerfahrene Geheimagentin Go Hae Ri, die durch Zufall auf Cha trifft. Gemeinsam werden sie immer tiefer in die dunklen Abgründe von Wirtschaft und Politik hereingezogen.

Nachdem Gespräch gibt es noch vier Schauempfehlungen. Dieses Mal sind dabei Crash Landing On You, The Game: Towards Zero, War of Prosecutors aka The Diary of a Prosectutor und das taiwanesische Drama Someday Or One Day.

Die nächste Folge erscheint am 29.02.2020.